Montag, 18. Juni 2018

#24/52 2018

Montag


Der Montag war wohl ereignislos - kein Foto - keine Erinnerung.



Dienstag


Der Dienstag wurde ausreichend bei 12 von 12 dokumentiert.



Mittwoch



Ein Kollege hat Geburtstag - lecker Erdbeerkuchen - selber gekauft ;-)

Danach zu Kraft in der Dehnung und weil meine Kollegin und ich noch Lust zum Quatschen hatten, gab es noch ein Eis - ohne Foto. Sie und ihr Mann waren zwei Jahre auf Weltreise und leben jetzt nach ihrer Rückkehr hier in Köln auf 30 qm möbliert und möchten so wenig Besitz wie möglich. Ich bin ja auch dabei meinen Plunder etwas zu verringern, aber so konsequent das ist eine andere Hausnummer.



Donnerstag



Für das Abschiedsgeschenk eines Kollegen darf ich mal wieder in der Rösterei um die Ecke - im Schanzenviertel - vorbei schauen. Schick im Industriestyle findet man Van Dyck im Hinterhof auf dem ehemaligen Felten- & Guilleaume Gelände. Klar, dass neben den Bohnen auch noch eine leckere Tasse Cappuccino to go mitwanderte - natürlich im mitgebrachten Porzellanbecher (gibt Karmapunkte *grins*).



Dermaßen gestärkt hat es mir auch nichts ausgemacht, dass die Bahn eine Haltestelle früher endete als normal. Gab's noch einen Spaziergang bei herrlichstem Sonnenschein an der Strunde entlang.



Der Sonnenschein war am frühen Abend dann verschwunden und als ich aus dem Hauptbahnhof kam um in die Altstadt zu laufen, war es heftigst am plattern. Aber das hat dem schönen Abend im libanesischen Restaurant am Buttermarkt keinen Abbruch getan. Mann, war das lecker !!



Freitag




Jetzt sitz ich hier und irgendwie ist der Freitag total raus aus meinem Kopf. Vormittags normale Arbeit, dann eine Meeting zum Thema "Windows10 und Office365", dann mal wieder ein bisschen den Scanner gequält, nachmittags den Geburtstag eines anderen Kollegens nachgefeiert, ein bisschen Sekt getrunken, Feierabend gemacht, in den Nachbarstadtteil bestellte Sachen abholen, zum Reformhaus, zum Drogeriemarkt, dann nach Hause, Katzentoilette reinigen, Abendbrot, Fußball gucken und dann zu Bett - Alltag eben und nebenher ein bisschen Wolken gucken.



Samstag



Frühstück, danach die Waschmaschine bestücken, das Kind dazu auffordern einen zum Einkaufen zu begleiten. Ein paar Besorgungen im Dorf erledigen, Mittagessen kochen und dann ...



... den Nachmittag in Ruhe auf dem Balkon genießen, da Sohnemann einen Kumpel zu Besuch hat und die beiden lautstark im Wohnzimmer auf der Konsole zocken. Bis dann der Rettungshubschrauber seine Kreise zieht um einen Landeplatz zu finden.



Sonntag


Am Sonntag konnte ich Junior dazu überreden mich ins Museum für Ostasiatische Kunst zu begleiten. Dort läuft zur Zeit die Sonderausstellung "Das gedruckte Bild" zum Thema Farbholzschnitt. Ich fand es toll! Die Ausstellung wurde gerade bis Ende September 2018 verlängert. Also wer in der Zeit in Köln ist, hingehen - es lohnt sich.


Auch im 12. Jahrhundert wollte der Faden nicht immer in die Nadel.

Man fühlt richtig den Stoff auf der Haut.


Danach sind wir auf Wunsch eines einzelnen Herrn noch in den Japanischen Garten von Bayer nach Leverkusen gefahren, ist quasi bei uns umme Ecke. Ein Besuch ist immer wieder schön und der Garten wird sehr gern als Fotolocation von Brautpaaren genutzt.


Über das Fußballspiel schweige ich mich aus. Kann nur besser werden. In diesem Sinne - schöne Woche!


Astrid

Information: Die Schnittmuster und Anleitungen (Stricken, Nähen, Häkeln, Sticken, Basteln ...) sowie die verwendeten Materialien, die ich hier in diesem Blog aufführe, sind selbst bezahlt.

Kommentare:

  1. Na, das sind ja viele alte Bekannte! ( Wie hast du die Fotos von den Japanerinnen gekriegt? )
    Und ansonsten hab ich jetzt Hunger...
    Gute Nacht!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Astrid, es durfte in der Ausstellung fotografiert werden - einzige Bedingung: ohne Blitz. Falls ich jetzt Ärger bekomme, muss ich sie löschen ...
      LG Astrid

      Löschen
  2. eine schöne Woche..
    sogar mit Regen
    bei uns seit Wochen nur trocken
    (kann bald keine Sonne mehr sehen ;) )
    LG
    Rosi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über einen Kommentar von euch :-) !

Um eure Kommentare verarbeiten zu können, braucht meine Plattform euren Nick-Name (Benutzernamen) und eure IP-Adresse (weitere Infos siehe Link Datenschutz Google/Blogger). Wenn ihr das nicht möchtet, könnt ihr anonym kommentieren oder mir eine E-Mail schicken (Adresse siehe Impressum). Mein Mail-Provider (Netcologne) wird allerdings eure E-Mail-Adresse und auch eure IP-Adresse speichern (müssen) - zur Bearbeitung eurer E-Mails.

Ich freue mich aber auch über Postkarten (Adresse siehe Impressum).

Wenn ihr Kommentare gelöscht haben wollt, könnt ihr das entweder selber tun oder ihr gebt mir Bescheid, dann lösche ich diese.

Ich persönlich bin an euren privaten Daten nicht interessiert.