Dienstag, 4. Januar 2022

Jahresprojekt 2021 - Stand Dezember

Aus, aus - das Spiel ist aus...

Ja. Das Jahresprojekt 2021 ist zu Ende und ich habe die letzten beiden Monate geschwächelt.

Keine Bastelkisten, keine Ufos beendet - auch nicht im Dezember.

Trotzdem ist es ganz gut gelaufen und ich bin zufrieden.


Wie ist der aktuelle Stand der Rückstände?

Bastelkisten: 14

Strick-Ufos: 4

Ungelesene Zeitschriften: 5


Geplante Projekte: unendlich *lach*


Ich denke auch 2022 werde ich ein Jahresprojekt in Angriff nehmen, aber ich weiß noch nicht, ob das überhaupt "blogable" sein wird...


Damit verabschiede ich mich vom Jahresprojekt 2021 und danke auch Andrea (Die Zitronenfalterin), die dieses Projekt ins Leben gerufen und gehostet hat.


Tschö


Astrid


Sonntag, 2. Januar 2022

Ein Hundepullover

Als Fun-Projekt habe ich eine Kollegin gefragt, ob ich ihrem Labrador einen Hundepulli stricken soll.

Sie fand das auch witzig und so habe ich mir eine schöne Anleitung gesucht und los ging's.



Anleitung: Botanical Yoke Dog Sweater von purl soho

Wolle: Buttinette Sockengarn 6fach (kann man in der Maschine waschen)



Den Pullover gibt es auch für Menschen und ich habe lange mit ihm geliebäugelt, aber ich glaube, damit sehe ich eher aus wie Presswurst ...

Ich denke, ich werde ihn noch waschen und spannen und dann bin ich gespannt, ob es Hund und Frauchen gefällt.


Tschö


Astrid


Samstag, 1. Januar 2022

Das letzte Projekt aus 2021

Gestern konnte ich das letzte Strickprojekt für das vergangene Jahr beenden:







Anleitung: Grounded Ponchette von Denise Bayron aus dem Laine-Magazin No 10. Die Vorderseite ist ein Zick-Zack-Lochmuster, die Rückseite großes Perlmuster.

Wolle: Schachenmayr Fashion Soft Shimmer in Grau und Wollweiß, Regia Premium Alpaca Soft in Beige

Angenadelt am 26.12. - ein perfekter Autostrick bei 6 Stunden Autofahrt

Heute am 01.01.22 bei milden 15 Grad zum Neujahrsspaziergang ausgeführt.


Alles Gute für das Neue Jahr!


Astrid

Freitag, 31. Dezember 2021

12tel-Blick / Dezember / 2021

Puh, kurz vor knapp noch geschafft - der Dezemberblick:

31.12.2021, 10:37 Uhr - 13 Grad


Dies ist der Blick gen Westen. Der Kirchturm, der hinter den Bäumen zu sehen ist, liegt schon auf der anderen Rheinseite.

Hier kommen noch die anderen Blickrichtungen:



Der Blick gen Norden. Hier kann man auf dem Deich ungefähr noch ca. 3 km weiter gehen, dann endet der Weg an einem Zaun, der zum Bayer-Werk in Leverkusen gehört.



Der Blick gen Osten - also in meinem Fotografenrücken. Hinter dem Zaun befindet sich das Klärwerk Köln-Stammheim. Ein paar Tage im Jahr riecht man das auch *lach*.


Der Blick gen Süden. Der Deichweg geht weiter, die Überschwemmungsflächen verschwinden hinten wo die Bäume kommen, dann ist man direkt am Rhein. Und an dem kann man langfahren bis Köln-Porz, bis Bonn, bis zur Rheinquelle in der Schweiz...


Ja, das war er. Der 12tel-Blick 2021. Ich liebe diesen Blick - zum Glück werde ich ihn auch im nächsten Jahr noch regelmäßig sehen. 

Für 2022 habe ich mehrere Blicke  im Visier, hab mich aber noch nicht entschieden.


Hier noch der Überblick:


Jetzt rutsch ich schnell zu Eva und wünsche euch allen ebenfalls einen guten Rutsch in ein weiteres Neues Jahr!


Tschö


Astrid


Freitag, 24. Dezember 2021

24.12. - das Ende (fast) aller Adventskalender

Heiligabend.

Alle Törchen der Adventskalender sind auf.

Auch die Törchen des DIY-Kalenders an dem ich auch in diesem Jahr die Ehre hatte teilzunehmen. 
Und was gab es nicht alles für tolle Sachen:

Selbst gemachte Weihnachtskarten
Taschenbaumler
selbst gemachte Marmeladen
selbst gemachte Salzmischungen
Peelings auf Zucker- und Salzbasis
Zimt-Seife
Chai-Sirup
ein Häkeltierchen
selbst verfasste Meditationen
Duftöle
...


Und was hab ich gemacht?




Ich habe 24 Tannenbäume gestrickt.

Anleitung: Christmas Trees - zu kaufen auf ravelry

Die waren dann die Deko für die schlichten Papiertüten, die ich dann faulerweise wieder oben zugenäht hatte:



Und was war drin?

Das ist mein Probeexemplar - bei dem ich das große Fischmaul noch nicht mit Einlage verstärkt hatte - daher wellt sich das so.


Der Hering-Schal (ein E-Book in zwei Größen - Erwachsene/Kinder -, dass es mal vor Jahren bei Farbenmix gab).



Die eine Seite aus Kuschelsweat, die andere aus Kuschelfell - so kann man wechseln.

Die Farben des Schals sollten zu den typischen Wintermantel- /-jackenfarben passen.

Der Schal lässt sich schnell nähen und je nach Stoff kann er edel, aber auch quietschebunt sein.


Mal sehen, ob der Kalender auch nächstes Jahr wieder stattfinden wird.

Auf alle Fälle hat es wieder sehr viel Spaß gemacht.


Ich wünsche euch schöne Weihnachten.


Astrid


Montag, 20. Dezember 2021

Bugwelle - Adventskalendertasche 2021

Jap - da simmer dabei, dat ist pri-hi-ma ...

Adventskalendertasche nähen mit und bei Farbenmix.

Immer wieder schön. Ist jetzt meine 10. - von Anfang an dabei.

Und dieses Jahr habe ich einen Stoff verwendet, den ich schon bei der Adventskalendertasche 2014 verwendet habe - die Eule.



Die beiden hübschen Taschenbaumler kommen aus meinem DIY-Adventskalender - wie bestellt.

Die Tasche ist schön klein und trotzdem passt einiges rein.

Das Anbringen des vorderen Reißverschlusses inklusive 180 Grad Kurve hat mich ein paar Nerven gekostet. Aber hey - gut gepfuscht, ist halb gewonnen.


Anleitung: Bugwelle von Farbenmix (bis zum Ende des Jahres 2021 noch als Freebie)

Stoffe: alles aus dem Vorrat, der Schulterriemen stammt von einer alten Laptop-Tasche.


Es war wieder sehr nett und so eine kleine Nähzeit jeden Tag bringt auch Ergebnisse. 

Erkenntnis für 2022: Stück für Stück - Knabberglück!


Tschö


Astrid


Sonntag, 12. Dezember 2021

12 von 12 - 12/21

Tja, und hier sind wir schon wieder bei den letzten 12 von 12 in diesem Jahr.


05:54 Uhr - der erste Frachtflieger fliegt Köln/Bonn an. Guten Morgen.

Na, wenn ich schon mal wach bin, kann ich mir auch was Gutes tun:

Ich schwinge mich auf mein "Nagelbrett" und probiere ein Akkupressur-Stirnband aus dem DIY-Adventskalender aus. Die beiden Kugeln sollen im Nacken auf den Gallenblasenmeridian einwirken. Joa - ganz angenehm.


Solange die Familie noch schläft, lese ich und trinke einen Chai Latte.


Heute gibt es zur Feier des Tages mal Rührei.


So gestärkt geht es ans 12. Türchen im DIY-Kalender: verschiedene Salze in einer schönen Form


Bei der Adventskalendertasche von Farbenmix ist heute "betüddeln" angesagt. Beim Suchen irgendwelcher Betüddelmöglichkeiten stieß ich auf eine Menge Makramee-Garn, das eine Blumenampel werden sollte, und ein hübsches Röhrchen aus dem Baumarkt. Ach, da wollte ich doch irgendwie eine Kette machen? Gesagt - getan.


Mein Betüddeln fällt dieses Mal sehr dezent aus - Eule - passend zum Futterstoff.


Nach dem am 2. Adventswochenende meine Jungs die Plätzchenorgie vollführt hatten, wollte ich noch ein Rezept einer Arbeitskollegin ausprobieren: Galgantplätzchen. Die sind durch die kernigen Dinkelflocken sehr knusprig. Ich denke, ich hätte noch mehr Galgant nehmen können.


Die Amaryllis blüht wieder wunderschön.


Und dann kommt natürlich DER Film, der jedes Jahr Weihnachten sein muss, obwohl man schon alle Dialoge mitsprechen kann.

Da kann ich dann in aller Ruhe am Hundepulli stricken...


Und natürlich kein 12 von 12 ohne Kaffeebild.


Mittlerweile ist es dunkel, der Stern leuchtet und ich wünsche euch allen noch einen schönen 3. Advent, eine schöne Weihnachtszeit, guten Rutsch und vielleicht sehen wir uns ja wieder 2022 bei Caro von "Draußen nur Kännchen".


Tschöhö


Astrid