Montag, 18. Juni 2018

#24/52 2018

Montag


Der Montag war wohl ereignislos - kein Foto - keine Erinnerung.



Dienstag


Der Dienstag wurde ausreichend bei 12 von 12 dokumentiert.



Mittwoch



Ein Kollege hat Geburtstag - lecker Erdbeerkuchen - selber gekauft ;-)

Danach zu Kraft in der Dehnung und weil meine Kollegin und ich noch Lust zum Quatschen hatten, gab es noch ein Eis - ohne Foto. Sie und ihr Mann waren zwei Jahre auf Weltreise und leben jetzt nach ihrer Rückkehr hier in Köln auf 30 qm möbliert und möchten so wenig Besitz wie möglich. Ich bin ja auch dabei meinen Plunder etwas zu verringern, aber so konsequent das ist eine andere Hausnummer.



Donnerstag



Für das Abschiedsgeschenk eines Kollegen darf ich mal wieder in der Rösterei um die Ecke - im Schanzenviertel - vorbei schauen. Schick im Industriestyle findet man Van Dyck im Hinterhof auf dem ehemaligen Felten- & Guilleaume Gelände. Klar, dass neben den Bohnen auch noch eine leckere Tasse Cappuccino to go mitwanderte - natürlich im mitgebrachten Porzellanbecher (gibt Karmapunkte *grins*).



Dermaßen gestärkt hat es mir auch nichts ausgemacht, dass die Bahn eine Haltestelle früher endete als normal. Gab's noch einen Spaziergang bei herrlichstem Sonnenschein an der Strunde entlang.



Der Sonnenschein war am frühen Abend dann verschwunden und als ich aus dem Hauptbahnhof kam um in die Altstadt zu laufen, war es heftigst am plattern. Aber das hat dem schönen Abend im libanesischen Restaurant am Buttermarkt keinen Abbruch getan. Mann, war das lecker !!



Freitag




Jetzt sitz ich hier und irgendwie ist der Freitag total raus aus meinem Kopf. Vormittags normale Arbeit, dann eine Meeting zum Thema "Windows10 und Office365", dann mal wieder ein bisschen den Scanner gequält, nachmittags den Geburtstag eines anderen Kollegens nachgefeiert, ein bisschen Sekt getrunken, Feierabend gemacht, in den Nachbarstadtteil bestellte Sachen abholen, zum Reformhaus, zum Drogeriemarkt, dann nach Hause, Katzentoilette reinigen, Abendbrot, Fußball gucken und dann zu Bett - Alltag eben und nebenher ein bisschen Wolken gucken.



Samstag



Frühstück, danach die Waschmaschine bestücken, das Kind dazu auffordern einen zum Einkaufen zu begleiten. Ein paar Besorgungen im Dorf erledigen, Mittagessen kochen und dann ...



... den Nachmittag in Ruhe auf dem Balkon genießen, da Sohnemann einen Kumpel zu Besuch hat und die beiden lautstark im Wohnzimmer auf der Konsole zocken. Bis dann der Rettungshubschrauber seine Kreise zieht um einen Landeplatz zu finden.



Sonntag


Am Sonntag konnte ich Junior dazu überreden mich ins Museum für Ostasiatische Kunst zu begleiten. Dort läuft zur Zeit die Sonderausstellung "Das gedruckte Bild" zum Thema Farbholzschnitt. Ich fand es toll! Die Ausstellung wurde gerade bis Ende September 2018 verlängert. Also wer in der Zeit in Köln ist, hingehen - es lohnt sich.


Auch im 12. Jahrhundert wollte der Faden nicht immer in die Nadel.

Man fühlt richtig den Stoff auf der Haut.


Danach sind wir auf Wunsch eines einzelnen Herrn noch in den Japanischen Garten von Bayer nach Leverkusen gefahren, ist quasi bei uns umme Ecke. Ein Besuch ist immer wieder schön und der Garten wird sehr gern als Fotolocation von Brautpaaren genutzt.


Über das Fußballspiel schweige ich mich aus. Kann nur besser werden. In diesem Sinne - schöne Woche!


Astrid

Information: Die Schnittmuster und Anleitungen (Stricken, Nähen, Häkeln, Sticken, Basteln ...) sowie die verwendeten Materialien, die ich hier in diesem Blog aufführe, sind selbst bezahlt.

Sonntag, 17. Juni 2018

Das Erdbeertuch

Im Wochenpost aus der KW 22 waren ja schon Strickfotos zu sehen, hier kommt jetzt das fertige Tuch:


Anleitung: Lizas Tuch Strawberry Jeans - die Anleitung habe ich zusammen mit dem Bobbel gekauft.

Wolle: 100farbspiele Unikatwolle 5fädig Erdbeere-Jeans, der dunkle Pinkton zieht sich als 5. Faden durch den ganzen Bobbel. Das gibt noch mal einen anderen Effekt. 50% Baumwolle/50% Acryl - sehr weich und angenehm zu tragen.

Der Bobbel sieht wirklich schön aus.

Ich musste mich ganz schön zusammenreißen, dass ich im Pfingsturlaub nicht meinem Woll-Lemming erlegen bin. Ich war nie allein in Kappeln (da ist das Ladengeschäft) - immer Sohnemann im Schlepptau und der ist nach 5 Minuten von dem ganzen Geshoppe total angenervt und dann hab ich keine Ruhe mehr ... clever ;-)

Erstmal Vorräte aufbrauchen.

So, jetzt aber Fußball.

Astrid

Information: Die Schnittmuster und Anleitungen (Stricken, Nähen, Häkeln, Sticken, Basteln ...) sowie die verwendeten Materialien, die ich hier in diesem Blog aufführe, sind selbst bezahlt.

Dienstag, 12. Juni 2018

12 von 12 - 06/18

06:20 Uhr

Ohne Kaffee geht nix - und weil bald Fußball-WM ist trinke ich ihn aus der Matrjoschka-Tasse ;-)


06:27 Uhr

Stulle geschmiert fürs Mittagessen


07:08 Uhr

Die Karte des Tages: Der Waschbär
Hallo Susanne aka neststern, ja das Erklärungsbuch ist auch in englischer Sprache, aber es ist nicht soo schwer. Der Waschbär steht für:
in Balance: großzügiger Freund, außergewöhnlicher Künstler
außer Balance: vergleichend, mißgünstig, uninspiriert
um ihn in Balance zu bringen: muss seine Kreativität ausleben



08:09 Uhr

Es hat sich ziemlich abgekühlt.


08:10 Uhr

Auf dem Weg vom Auto zum Büro noch die schönen Blumen bewundern.


10:11 Uhr

Das Frühstück war lecker - Müsli mit Banane und Joghurt.


17:05 Uhr

Es hat sich eingeregnet. Auf dem Weg vom Büro zum Auto ist Schirm angesagt.


17:27 Uhr

Päckchen abholen - sehr zur Freude der Nachbarn an der Packstation *grins*


17:46 Uhr

Die Brötchen vom Wochenende werden mit viel Olivenöl angeröstet, für den Brotsalat.


17:47 Uhr

 Das Kind mag lieber Radieschen.


18:18 Uhr

Noch schnell den Müll runter bringen.


19:01 Uhr

Surfen auf Ravelry nach neuen Strickprojekten - und diese Handschuhe "Watch it!" von Knitty fallen mir direkt ins Auge. Knitty bietet tolle kostenlose Strickanleitungen (leider nur auf Englisch) von leicht bis knifflig.

20:10 Uhr der Post ist geschrieben - jetzt ist Entspannung angesagt.

Schönen Abend und ich hüpf jetzt rüber zu Caro von "Draussen nur Kännchen".

Astrid

Information: Die Schnittmuster und Anleitungen (Stricken, Nähen, Häkeln, Sticken, Basteln ...) sowie die verwendeten Materialien, die ich hier in diesem Blog aufführe, sind selbst bezahlt.

Montag, 11. Juni 2018

#23/52 2018

Endlich wieder up to date ...

Montag




Am Montag genoss ich die Mittagspause am Teich in der Sonne. Herrlich - endlich raus aus der Klimaanlage.


Im Teich vor unserem Bürohaus blühen sie Seerosen.



Dienstag




Dienstag mal wieder mit Bus und Bahn unterwegs - nach der Arbeit muss ich in die Stadt. Das tue ich mir schon seit Ewigkeiten nicht mehr mit dem Auto an.


Dann bleibt auch Zeit auf dem Weg zum Büro die Gräser zu fotografieren.



Mittwoch




Am Mittwoch mussten Junior und ich schon wieder in die Stadt. Vor dem eigentlichen Termin haben wir noch einen Besuch im neu eröffneten Elektronikmarkt dazwischen geschoben. Die Koi-Karpfen schwimmen nett auf dem Fußboden herum (digital natürlich) und wenn man über die Kacheln läuft, dann sieht es aus als würde man übers Wasser laufen. Netter Gag.


Bei der Hitze hilft nur eine leckere Abkühlung. Ok, in der Stadt kostet eine Eiskugel schon mal 1,40 €, dafür sind das aber auch Monsterkugeln. Nach so einem Eisbecher bin ich immer papp-satt.



Donnerstag




Mal sehen, ob ich in 8 Wochen auch wieder auf diesen Schuhen laufen kann.


Schnipp, Schnapp, Haare ab. Ist bei diesen Temperaturen einfach besser.



Freitag




Heute hatte eigentlich nur Junior seinen Friseurtermin, aber ich hatte irgendwie Lust auf Farbe und die Friseurin hatte Lust auszuprobieren, wie die bunte Haarkreide nicht auf blondiertem sondern auf grauem Haar zur Wirkung kommt - hält nur bis zur nächsten Haarwäsche ;-)



Das heiße und feuchte Wetter ist fantastisch für unsere Erdbeeren auf dem Balkon. Dieses Jahr konnte ich sogar Marmelade machen, letztes Jahr hat es nur zum Naschen gereicht. Ich nehme einen Gelierzucker, bei dem nicht gekocht werden muss, so schmeckt die Marmelade extra fruchtig.



Samstag




Was macht man, wenn man ein Brot backt und dann immer noch fast den gesamten Hefeblock übrig hat? Kleine Brötchen backen - hmmmm die waren lecker....


Und danach haben ich den Esoterik-Lemming in mir mal wieder gefüttert. Ich liebe es mir die Karten zu legen, aber "normale" Tarotkarten inspirieren mich zur Zeit so gar nicht. Also habe ich mir mal was ganz anderes gegönnt - ein Kartenlegeset mit Tierkarten (von Bär, Spinne, Chamäleon, Hase über Krokodil, Geier, Biber, Wal, Ameise bis zu Phönix und Drache). Jedes Tier verkörpert bestimmte Eigenschaften.
Ich find's gut.


Sonntag



Der schöne Kranichstoff kam am Sonntag unter die Nadel. Das Ergebnis kann ich jetzt noch nicht zeigen. :-)


Nachmittags war dann auch das leckere Buttermilchbrot nach der Plötz-Methode (wenig Hefe und lange Gehzeiten) fertig. Bei frischem Brot raste ich ja aus, da könnte ich locker den halben Laib auf(fr)essen.

Heute gab es nach langer Zeit mal wieder Stulle auf der Arbeit - mjam ...

Schöne Woche euch!!

Astrid

Information: Die Schnittmuster und Anleitungen (Stricken, Nähen, Häkeln, Sticken, Basteln ...) sowie die verwendeten Materialien, die ich hier in diesem Blog aufführe, sind selbst bezahlt.

Sonntag, 10. Juni 2018

#22/52 2018

Montag




Von der Ostseebucht in die Kölner Bucht bedeutet:
gefühlt 15 Grad mehr und 100% mehr Luftfeuchtigkeit
Das führt dann zu diesen beeindruckenden Wolkenformationen ...



Dienstag




Stricken kann man hervorragend im Wartezimmer. Auf eine Stunde hatte ich mich auf alle Fälle eingestellt. Es waren dann letztendlich 2 Stunden für 10 Minuten Meet & Greet mit der Ärztin.
Danach hatte ich keine Lust mehr auf Büro und bin nach Hause gegangen.


Auf dem Weg zum 12tel Blick, sieht man auch andere schöne Dinge: Wasserperlen auf einem Blütenblatt



Mittwoch




Diesen Monat hatte ich auf Instagram beim #mmmay18 mitgemacht. Jeden Tag habe ich was selbstgenähtes oder gestricktes gezeigt. Das Fotografieren ist anstrengender als das Machen.



Donnerstag




Feiertag - alle hängen ab. Der Kater sowieso.


Und ich nutze natürlich die Zeit zum Stricken. Der Farbverlauf entwickelt sich sehr interessant.


Ebenso der Farbverlauf am Himmel.



Freitag




Regen am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen - oder nicht?


Der Flamingo im Schulcafé weiß noch nicht so recht was er von dem Wetter halten soll.



Samstag




Zitronengelb - ob mir die Farbe wohl steht?


Oh wie schön, dass man jetzt den ganzen Tag barfuß rumlaufen kann.



Sonntag




Mein Netbook macht es mir echt nicht leicht. Ich werde wohl nicht umhin kommen alles platt zu machen und komplett neu zu installieren. *seufz*


Ich finden Hortensien sind in allen Farbstadien schön.


Hier der Verlauf dieser Blüte.


Fortsetzung folgt...
Astrid

Information: Die Schnittmuster und Anleitungen (Stricken, Nähen, Häkeln, Sticken, Basteln ...) sowie die verwendeten Materialien, die ich hier in diesem Blog aufführe, sind selbst bezahlt.