Donnerstag, 12. Juli 2018

12 von 12 - 07/18

Ich hab total vergessen, dass heute ja der 12. ist.
Aber da ich mich heute morgen dazu entschlossen hatte zu Fuß zur Arbeit zu gehen, nehme ich euch einfach ein kleines Stück des Weges zu meiner Arbeit mit. Heute mal nicht am Rhein entlang. Heute durch ein Stück Industriegeschichte und ganz viel Graffiti. Zu Felten und Guilleaume ins Carlswerk.

Ich habe einfach einen Faible für Graffiti...

und manchmal wäre ich gern so cool wie der Hase ...

Hier gibt's auch schräge Architektur - das Türmchen im Hintergrund: das E-Werk (Infos hier)

Altmetall ist auch noch zu finden ...

... und in manchen Kacheln kann man sich spiegeln.

Da wo früher das Bürogebäude war, sitzt heute Radio Köln.

Graffiti im Carlsgarten - urban gardening am Schauspiel Köln


Vielleicht sollte ich auch mit meinem Blumen reden, dann ginge es mir eventuell besser.

Das waren dann heute eine ganze Menge Schritte !!

Da wird man von der einzigen roten Erdbeere kaum satt.

Sohnemann war heute im Römisch-Germanischen Museum und hat ein Mosaik gelegt. Der Rhein ist unschwer zu erkennen ...

So - jetzt ist der Tag zu Ende. Gute Nacht!
Ich hüpf noch schnell zu Caro.

Nachtrag: Ich hüpfe doch nicht zu Caro, da das Link-Tool auf ihrer Seite nicht (mehr) funktioniert. Ist wohl doch zu spät.

Nachtrag zum Nachtrag: dass Caro im Krankenhaus ist, wusste ich leider nicht. Hoffentlich ist alles gut und auf diesem Wege: Gute Besserung!!!

Astrid

Dienstag, 10. Juli 2018

#27/52 2018

In der vergangenen Woche ging es ganz schön hin und her. Das hat Spuren hinterlassen.

Montag




Termin bei der Frauenärztin - her mit dem roten Saft. 
Zum Glück macht mir das nicht ganz so viel aus, nur hingucken darf ich nicht.



Dienstag




Am Dienstag juckte es mich mal wieder in den Füßen die Wegstrecke zu meiner Arbeit zu Fuß in Angriff zu nehmen. Das Wetter war fantastisch und die Ausblicke ebenfalls. So ruhig habe ich den Rhein schon lang nicht mehr gesehen.



Mittwoch




Am Mittwoch lockte mich die Kultur abends in die Schule. Der Projektkurs Englisches Theater der Q1 führte Pride and Prejudice mein Lieblingsbuch von Jane Austen als Theaterstück auf. Mit Bollywood-Anleihen, Tanzszenen und Gesang - herrlich. Die Schüler waren alle große Klasse !!! 
Wir haben zwar alle geschwitzt wie sonst was an diesem heißen Tag, aber die Rückfahrt mit Fahrtwind am Rhein entlang war herrlich.



Donnerstag




Am Donnerstag gibt es temperaturmäßiges Kontrastprogramm - Tiefkühltemperaturen im Dorint-Hotel. Mitarbeiterveranstaltung. Essen, Trinken, Vorträge, Teambuilding-Maßnahmen, Kaffee, Süßes und am Ende hätte die Beachparty am Otto-Maigler-See gewunken. Aber - die Klimaanlage war stärker. Seit dem geht's mir im Hals nicht mehr ganz so gut.



Freitag




Black Friday
Als ich morgens in den Keller komme um mein Fahrrad zu holen, ist es weg.
Geklaut. Aus dem Keller.
Den Nachbarn sei Dank.
F*ck!



Samstag




Ok, dann halt wieder mehr auf des Schusters Rappen oder mit dem alten Hollandrad.



Sonntag




Zum Abschluss der Woche doch noch etwas Entspannendes.

To be continued ...

Astrid

Sonntag, 1. Juli 2018

#25 #26/52 2018

Montag 18.06.18




Also das Müsli ist nicht grün, weil es schlecht ist, sondern weil es Spirulina-Pulver enthält :-) Yummy, yummy ...



Dienstag




Und noch mal wieder ein frisches Brot gebacken. Diesmal Weizen-/Roggenvollkorn-Brot, aber ohne Körner.



Mittwoch


Tja, der Mittwoch war mal wieder ein Tag ohne Eigenschaften. 
Ich muss mir, glaube ich, zu jedem Tag abends ein paar Stichpunkte notieren, sonst ist alles weg.



Donnerstag




Das ist mein "Fitness-Studio" auf dem Dachboden. Zwischen Wäscheleinen und altem Kickertisch liegt meine Matte, meine Blöcke, ein Kissen, eine Decke und mein Schlingentrainer.
Alles da - nur die Motivation nicht (immer).



Freitag




Von komplett grau (morgens) über grau-weiß-blau (nachmittags) zu weiß-blau (früher Abend) war alles vertreten am Himmel.



Samstag




Da war noch Hoffnung.



Sonntag



Ich besitze zwar keine schwarze Kasse, aber jetzt ein schwarz-rot-gelbes Portemonnaie. Ich übernehme das "Schatzmeisteramt" für die Cafeteria-Girls und brauche daher einen separaten Geldbeutel.

Anleitung: E-Book Geldbörse "Else" von der Puschenhexe - zu finden auf Farbenmix
Material: schwarzes SnapPap, ein Restück gelbes Stöffchen, roter Endlos-Reißverschluss und roter KamSnap



Montag




Ab to town, ab zum Zahnarzt. In dem Gebäude gibt es im Erdgeschoß dieses schöne Wandbild.



Dienstag


Heute war Sommerkonzert in der Schule. Irgendwie war mir da nicht nach fotografieren. Aber was so manche Schülerband und die absolut fantastische Lehrerband wieder präsentiert haben, war allererste Sahne.



Mittwoch




Colour-up your life. Diesen schönen Ring hatte ich vor einiger Zeit auf Dawanda gekauft. Leider stellt die Plattform im August ihren Dienst ein.



Donnerstag




Premiere: Ich war zum ersten Mal in meinem Leben im Phantasialand - zu einer Abendveranstaltung. Ich konnte Sohnemann dazu überreden mit mir mit dem Kettenkarussell zu fahren.



Freitag



Allen ist heiß - auch die Kuh sucht den Baumschatten.
Auf den Feldern wird schon gedroschen.



Samstag




Abi 18 ist gelaufen. Alle Schüler haben ihr Zeugnis und ich weiß nicht wie viele Gläser ich an diesem Tag (Gastro-Spülmaschine sei Dank) gespült habe. Das Cafeteria-Team hat den Sektempfang nach der Zeugnisvergabe ausgerichtet. Bei uns ist erst 2024 Abi angesagt ...



Sonntag 01.07.18




So sahen viele Nachmittage in letzter Zeit aus ...


Schöne kommende Woche euch allen.
Astrid

12tel Blick / Juni / 2018

27.06.2018, 19:11 Uhr

Es wuchert noch immer üppig rund um meinen Baumstamm. Aber da wo letzten Monat das Moos richtig fett grün war, ist es jetzt wegen des ausbleibenden Regens deutlich trockener.

Das halbe Jahr ist rum und ich habe es bisher nur für meine Fototermine zum Standort geschafft. Das ärgert mich. Ich hatte mir vorgenommen wieder regelmäßiger in der Natur unterwegs zu sein und das habe ich in den letzten 6 Monaten gründlich vergeigt.

Hier die Monate Januar bis Mai in der Baumscheibenübersicht:


Jetzt springe ich schnell zu anderen, die sich schon bei Eva versammelt haben.

C U
Astrid

Sonntag, 24. Juni 2018

Der Kimono

Im Wochenrückblick #23/52 konnte ich nur einen kleinen Blick auf den Stoff zeigen, da dieses Geburtstagsgeschenk erst gestern seinen neuen Besitzer fand.

Daher heute der Post mit den großen Bildern:




Anleitung: wieder Ottobre 5/2016 Kimono - diesmal gekürzt um 5 cm (was perfekt war, denn so passte es genau mit dem Satinband)
Stoffe: Stoff  & Stil - online gekauft

Der Kranichstoff gefiel mir auf Anhieb. Da der Kimono an einem Stück zugeschnitten wird, fliegen die Kraniche vorne leider abwärts. Der Paisley-Stoff lockert das ganze dann noch schön auf.

Das passte jetzt sowohl der Beschenkten als auch perfekt zum Ausflug ins Ostasiatische Museum :-)

Astrid

Information: Die Schnittmuster und Anleitungen (Stricken, Nähen, Häkeln, Sticken, Basteln ...) sowie die verwendeten Materialien, die ich hier in diesem Blog aufführe, sind selbst bezahlt.

Montag, 18. Juni 2018

#24/52 2018

Montag


Der Montag war wohl ereignislos - kein Foto - keine Erinnerung.



Dienstag


Der Dienstag wurde ausreichend bei 12 von 12 dokumentiert.



Mittwoch



Ein Kollege hat Geburtstag - lecker Erdbeerkuchen - selber gekauft ;-)

Danach zu Kraft in der Dehnung und weil meine Kollegin und ich noch Lust zum Quatschen hatten, gab es noch ein Eis - ohne Foto. Sie und ihr Mann waren zwei Jahre auf Weltreise und leben jetzt nach ihrer Rückkehr hier in Köln auf 30 qm möbliert und möchten so wenig Besitz wie möglich. Ich bin ja auch dabei meinen Plunder etwas zu verringern, aber so konsequent das ist eine andere Hausnummer.



Donnerstag



Für das Abschiedsgeschenk eines Kollegen darf ich mal wieder in der Rösterei um die Ecke - im Schanzenviertel - vorbei schauen. Schick im Industriestyle findet man Van Dyck im Hinterhof auf dem ehemaligen Felten- & Guilleaume Gelände. Klar, dass neben den Bohnen auch noch eine leckere Tasse Cappuccino to go mitwanderte - natürlich im mitgebrachten Porzellanbecher (gibt Karmapunkte *grins*).



Dermaßen gestärkt hat es mir auch nichts ausgemacht, dass die Bahn eine Haltestelle früher endete als normal. Gab's noch einen Spaziergang bei herrlichstem Sonnenschein an der Strunde entlang.



Der Sonnenschein war am frühen Abend dann verschwunden und als ich aus dem Hauptbahnhof kam um in die Altstadt zu laufen, war es heftigst am plattern. Aber das hat dem schönen Abend im libanesischen Restaurant am Buttermarkt keinen Abbruch getan. Mann, war das lecker !!



Freitag




Jetzt sitz ich hier und irgendwie ist der Freitag total raus aus meinem Kopf. Vormittags normale Arbeit, dann eine Meeting zum Thema "Windows10 und Office365", dann mal wieder ein bisschen den Scanner gequält, nachmittags den Geburtstag eines anderen Kollegens nachgefeiert, ein bisschen Sekt getrunken, Feierabend gemacht, in den Nachbarstadtteil bestellte Sachen abholen, zum Reformhaus, zum Drogeriemarkt, dann nach Hause, Katzentoilette reinigen, Abendbrot, Fußball gucken und dann zu Bett - Alltag eben und nebenher ein bisschen Wolken gucken.



Samstag



Frühstück, danach die Waschmaschine bestücken, das Kind dazu auffordern einen zum Einkaufen zu begleiten. Ein paar Besorgungen im Dorf erledigen, Mittagessen kochen und dann ...



... den Nachmittag in Ruhe auf dem Balkon genießen, da Sohnemann einen Kumpel zu Besuch hat und die beiden lautstark im Wohnzimmer auf der Konsole zocken. Bis dann der Rettungshubschrauber seine Kreise zieht um einen Landeplatz zu finden.



Sonntag


Am Sonntag konnte ich Junior dazu überreden mich ins Museum für Ostasiatische Kunst zu begleiten. Dort läuft zur Zeit die Sonderausstellung "Das gedruckte Bild" zum Thema Farbholzschnitt. Ich fand es toll! Die Ausstellung wurde gerade bis Ende September 2018 verlängert. Also wer in der Zeit in Köln ist, hingehen - es lohnt sich.


Auch im 12. Jahrhundert wollte der Faden nicht immer in die Nadel.

Man fühlt richtig den Stoff auf der Haut.


Danach sind wir auf Wunsch eines einzelnen Herrn noch in den Japanischen Garten von Bayer nach Leverkusen gefahren, ist quasi bei uns umme Ecke. Ein Besuch ist immer wieder schön und der Garten wird sehr gern als Fotolocation von Brautpaaren genutzt.


Über das Fußballspiel schweige ich mich aus. Kann nur besser werden. In diesem Sinne - schöne Woche!


Astrid

Information: Die Schnittmuster und Anleitungen (Stricken, Nähen, Häkeln, Sticken, Basteln ...) sowie die verwendeten Materialien, die ich hier in diesem Blog aufführe, sind selbst bezahlt.

Sonntag, 17. Juni 2018

Das Erdbeertuch

Im Wochenpost aus der KW 22 waren ja schon Strickfotos zu sehen, hier kommt jetzt das fertige Tuch:


Anleitung: Lizas Tuch Strawberry Jeans - die Anleitung habe ich zusammen mit dem Bobbel gekauft.

Wolle: 100farbspiele Unikatwolle 5fädig Erdbeere-Jeans, der dunkle Pinkton zieht sich als 5. Faden durch den ganzen Bobbel. Das gibt noch mal einen anderen Effekt. 50% Baumwolle/50% Acryl - sehr weich und angenehm zu tragen.

Der Bobbel sieht wirklich schön aus.

Ich musste mich ganz schön zusammenreißen, dass ich im Pfingsturlaub nicht meinem Woll-Lemming erlegen bin. Ich war nie allein in Kappeln (da ist das Ladengeschäft) - immer Sohnemann im Schlepptau und der ist nach 5 Minuten von dem ganzen Geshoppe total angenervt und dann hab ich keine Ruhe mehr ... clever ;-)

Erstmal Vorräte aufbrauchen.

So, jetzt aber Fußball.

Astrid

Information: Die Schnittmuster und Anleitungen (Stricken, Nähen, Häkeln, Sticken, Basteln ...) sowie die verwendeten Materialien, die ich hier in diesem Blog aufführe, sind selbst bezahlt.

Dienstag, 12. Juni 2018

12 von 12 - 06/18

06:20 Uhr

Ohne Kaffee geht nix - und weil bald Fußball-WM ist trinke ich ihn aus der Matrjoschka-Tasse ;-)


06:27 Uhr

Stulle geschmiert fürs Mittagessen


07:08 Uhr

Die Karte des Tages: Der Waschbär
Hallo Susanne aka neststern, ja das Erklärungsbuch ist auch in englischer Sprache, aber es ist nicht soo schwer. Der Waschbär steht für:
in Balance: großzügiger Freund, außergewöhnlicher Künstler
außer Balance: vergleichend, mißgünstig, uninspiriert
um ihn in Balance zu bringen: muss seine Kreativität ausleben



08:09 Uhr

Es hat sich ziemlich abgekühlt.


08:10 Uhr

Auf dem Weg vom Auto zum Büro noch die schönen Blumen bewundern.


10:11 Uhr

Das Frühstück war lecker - Müsli mit Banane und Joghurt.


17:05 Uhr

Es hat sich eingeregnet. Auf dem Weg vom Büro zum Auto ist Schirm angesagt.


17:27 Uhr

Päckchen abholen - sehr zur Freude der Nachbarn an der Packstation *grins*


17:46 Uhr

Die Brötchen vom Wochenende werden mit viel Olivenöl angeröstet, für den Brotsalat.


17:47 Uhr

 Das Kind mag lieber Radieschen.


18:18 Uhr

Noch schnell den Müll runter bringen.


19:01 Uhr

Surfen auf Ravelry nach neuen Strickprojekten - und diese Handschuhe "Watch it!" von Knitty fallen mir direkt ins Auge. Knitty bietet tolle kostenlose Strickanleitungen (leider nur auf Englisch) von leicht bis knifflig.

20:10 Uhr der Post ist geschrieben - jetzt ist Entspannung angesagt.

Schönen Abend und ich hüpf jetzt rüber zu Caro von "Draussen nur Kännchen".

Astrid

Information: Die Schnittmuster und Anleitungen (Stricken, Nähen, Häkeln, Sticken, Basteln ...) sowie die verwendeten Materialien, die ich hier in diesem Blog aufführe, sind selbst bezahlt.