Sonntag, 21. Oktober 2018

#41/52 2018

Eigentlich wollte ich diesen Post schon am Anfang dieser Woche hochladen. Mal eben so, bevor wir verreisten, aber dann klappte dies und jenes nicht *grrrmpf*. Wie das immer so ist, mit "mal eben so"... Dann erst jetzt KW41.

Montag




Eine produktive Woche kann man wohl sagen. Das ist der Anfang der 1. Hazel-Socke. Ich weiß gar nicht, ob ich schon vorher mal Socken von der Spitze aus begonnen habe.
By the way: Eigentlich müsste man bei diesem Wetter nicht unbedingt Socken tragen ...



Dienstag




Der Abendhimmel an der KVB-Haltestelle. Ich weigere mich in Köln mit dem Auto in die Innenstadt zu fahren. Aber zu viel Gejuckel mit dem Bus geht mir auch auf den Nerv. Also suche ich mir gerne Parkplätze von denen ich ohne großes Umgesteige mit der Bahn in der Stadt lande.



Mittwoch




Morgens zeigt sich bei uns auf dem "Land" der Morgennebel. Das zeigt einem doch an, dass der Herbst nicht ganz fern ist.



Donnerstag




Und dass auch die Zeit der warmen Mützen nicht ganz fern ist. Schnell genadelt, dicke Wolle und Bommel, aber ganz fertig ist sie noch nicht. Das zeig ich dann in einem anderen Post (ohne Sommerpulli :-)  ).



Freitag




Nein, wir haben noch nicht Allerheiligen - das ist die schöne Herbstdeko im Schulcafé. Letzter Dienst vor den Ferien, da bleibt doch einiges an mir hängen (hatte ich mir so nicht ganz vorgestellt). Aber dafür habe ich mir den Rest des Tages freigenommen und genieße es zu Hause zu sein und werkeln zu können.



Samstag




Hui, die halbe Socke ist schon fertig. Das Muster nadelt sich gut und die Wolle ich super. Bin mal gespannt, wie die sich wäscht.



Sonntag




Meine neue Strickjacke ist gewaschen und gespannt. Jetzt brauche ich noch 11 Knöpfe...



Für unsere Reise nähe ich mir noch schnell eine kleine Else-Geldbörse von der Puschenhexe - zu finden auf farbenmix. Beide Stoffe (aussen Wachstuch) sind von Kiseki vom Stoffmarkt Holland. Der Innenstoff ist der von meinem Strandläufer - der kommt auch mit auf die Reise.
(Unbezahlte Werbung, da Markennennung und Verlinkung.)


Ciao

Astrid

Sonntag, 14. Oktober 2018

Die Baskenmütze mit Lochmuster - der rosa p. Herbst-KAL

Zum Nähen fehlt mir im Moment der Antrieb - besser gesagt zum Schnittmuster kopieren und Zuschneiden. Hab auch keinen ordentlichen Platz dafür...
Daher wird zur Zeit im Akkord gestrickt. Das hat auch den Vorteil, dass man es überall machen kann. Zur Zeit bevorzugt in der sonnigen Mittagspause.

Zum 03.10. hat Rike von rosa pe. zum Herbst-KAL (Knit along) geladen. Es geht um Accessoires.

Ich habe mich für die Baskenmütze mit Lochmuster entschieden, aus einer herbstlich gemusterten Sockenwolle.

Mein Problem ist, dass ich so einen kleinen Kinderkopf habe und mir daher die meisten Mützen zu groß sind (sogar meine selbstgestrickten).

Daher habe ich hier dünnere Wolle verwendet, natürlich die kleine Größe gestrickt und diese noch um 10 Reihen verkürzt.

Mit dem Ergebnis bin ich hoch zufrieden:



Anleitung: Baskenmütze mit Lochmuster von rosa p.
Wolle: Sockenwolle (Hersteller nicht mehr bekannt)

Leider kommt das Lochmuster durch das gemusterte Garn nicht so richtig zur Geltung. Da muss wohl noch eine einfarbige Mütze her. *grins*

Wenn es jetzt demnächst morgens wieder kühler wird, hab ich nun ein feines Mützchen.

Astrid

Sonntag, 7. Oktober 2018

#39+#40/52 2018

Montag 24.09.18




Die morgendliche Flaschenparade:
ganz links: Trinkflasche von Sohnemann
links: kleine Thermoskanne für heißes Teewasser
rechts: Thermo-Teebecher
ganz rechts: Wasserflasche

Solchermaßen gerüstet sind die 2 Liter am Tag nicht mehr das Problem.



Dienstag - Freitag



Der Rest der Woche ist fototechnisch nicht dokumentiert. Ich bin in dieser Woche auf einem Seminar und man ist eigentlich die ganze Zeit im Pulk unterwegs und da ist fotografieren irgendwie störend. Das Seminar selber ist sehr gut, die beiden Vortragenden sind fit und spulen ihr Programm locker routiniert, aber nicht langweilend, ab.

Am Donnerstag Abend treffen sich meine Mitmutter und ich bei der ehemaligen Verfasserin des Elternblogs der Schule zur Blogübergabe :-) Wie gut, dass der Blog auch auf Blogger geführt wird - da brauch ich mich erst gar nicht umgewöhnen.

Die sonstigen Abende der Woche sind dem Nadelwerk gewidmet. Komischerweise wird meine Strick-Queue nie kürzer ...



Samstag




Der Kölner feiert ja gern und importiert zu diesem Zweck auch Feste, die sich sonst deutlich südlicher abspielen. Also am Samstag Nachmittag rein in die "Lederhose" und ab zum Oktoberfest ins Nachbardorf. Dort werden Fässchen gekillt, alpenländische und kölsche Schlager gesungen und auch noch das Tanzbein geschwungen.



Sonntag




Vor dem Stricken liegt das Wickeln. Ich spiele zwar immer mal wieder mit dem Gedanken mir eine Haspel und einen Wollwickler zu gönnen, aber meine Knie und das Handwickeln (siehe Bild) tun's auch.


Wie schön, dass jetzt wieder Kerzenzeit ist.



Montag




😎



Dienstag



Die letzten Tage in der Firma sind geprägt vom Kisten packen und aufräumen. Heute sind auch noch die Kühlschränke dran und so werden am Nachmittag die alten Sektvorräte gekillt. Adieu altes Haus.



Mittwoch




Am Mittwoch startet der Herbst-KAL von rosa pe. Ich entscheide mich für die Baskenmütze mit Lochmuster - nur echt mit Spitze ;-)




Donnerstag




Am Donnerstag schweben Container durch die Luft. Das Kranballett tritt auf. Eine Firma zieht um.



Am Nachmittag treffe ich mich mit einer Freundin in einem neuen Wollladen in Köln - der Garnstore in der Gertrudenstraße. Eine tolle Auswahl haben die und so wandert Wolle und eine neue Strickzeitschrift in meine Einkaufstasche - oh ich freu mich schon.



Am Abend geht es über die Hohenzollernbrücke nach Deutz zum Essen mit zwei netten Mädels.



Freitag




Der Freitag war geprägt von Kisten auspacken und neue Räume kennenlernen. Da war der Espresso in der Sonne des verwunschenen Dachgartens genau die Ruheoase, die ich gebraucht habe.



Samstag




Happy Birthday to me, happy birthday to me ... Das halbe Jahrhundert ist voll.



Wir gönnen uns Stomp im Musical Dome.



Sonntag

So und wer sich bis jetzt gewundert hat, warum die Fotos nicht bearbeitet sind. Ich habe zum Geburtstag einen neuen Laptop bekommen und muss mich leider auf die Suche nach einem neuen Bildbearbeitungsprogramm machen. Ansonsten bin ich happy, dass ich endlich nicht mehr eine halbe Stunde warten muss bis der Rechner hochgefahren ist.



Ich wünsche euch allen eine schöne neue Woche.

Astrid