Donnerstag, 3. Mai 2018

Tücherliebe

Ich stricke ja schon lange nicht mehr, weil der Schrank leer ist, sondern weil es so viel Neues zu entdecken und lernen gibt.

Einer von dem ich schon lange was entdeckt hatte, ist der Strickdesigner Stephen West. Männer sind im Strickbusiness eher selten vertreten und dann auch noch so ein Paradiesvogel wie Stephen West.

Seine Designs, seine Farbwahl, die Präsentation seiner Strickstücke sind absolut crazy und daher wollte ich schon lange eines seiner Designs stricken.

Entschieden habe ich mich für den Dotted Rays - Speckled Fade Shawl. Entgegen der Anleitung habe ich mich für ein Farbverlaufsgarn entschieden, statt mehrere Farben zu mixen.


Das ist ein 500g Woll-Bobbel mit einer Lauflänge von knapp 1700m in der Farbe "Jeans". 4fädiges 100% Merinogarn strickt sich wie Butter ...

Hier sieht man schön die "dotted rays" - ein Lochmuster, welches in Strahlen verläuft.


Durch die lange Lauflänge dauert es auch recht lange mit den Farbwechseln. Im habe am Anfang gedacht, ich komme überhaupt nicht voran.


Aber mühsam ernährt sich das Eichhörnchen und irgendwann hat man es dann endlich bis zum Chevron- Musterrand geschafft.
Ich habe einige Zeit hin und her überlegt, wie ich den Rand kombiniere und habe mich dann für die dunkelste Farbe des Bobbels und ein graues Baumwollgarn (von dem ich noch einiges auf einer Kone übrig hatte) entschieden.

Und nach dem Abketten kommt der Tadaah-Moment:


Einfach nur gigantisch!!

Das Tuch ist ca. 2 m lang und an der breitesten Stelle ca. 50 cm breit.

Es wird mit verkürzten Reihen kraus rechts gestrickt, daher ergibt sich der Verlauf von schmal nach breit.

Und so sieht eine glückliche Strickerin aus, die das Tuch gar nicht mehr ausziehen möchte (Gott sei Dank ist es morgens immer noch ein bisschen frisch)...



Als nächstes wird erst mal gehäkelt, denn meine Arme waren schon ganz schön lahm.

Und ratet mal was ??

Ein Tuch ... *lach*


Astrid

Kommentare:

  1. Hach, wenn ich doch nur verfrorener wäre... denn was, du dir da zusammenstrickst, ist schon sehr imposant. Vor allem der Zickzackrand wäre für mich auch was Neues.
    Jetzt bin ich aber mal gespannt, was du häkelst.
    Ich nähe grade wieder. Der Sommer lässt sich ja nicht ignorieren, die Kinder wachsen...
    LG
    A. linksrheinisch

    AntwortenLöschen
  2. Sagenhaft sieht das aus. Der Farbverlauf wie Wasser und dann dieser gigantische Zickzackrand!
    Herzlich Susanne

    AntwortenLöschen
  3. wenn man so etwas schönes stricken kann, dann natürlich immer weiter stricken ... neues Tuch ?
    :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über einen Kommentar von euch :-) !

Um eure Kommentare verarbeiten zu können, braucht meine Plattform euren Nick-Name (Benutzernamen) und eure IP-Adresse (weitere Infos siehe Link Datenschutz Google/Blogger). Wenn ihr das nicht möchtet, könnt ihr anonym kommentieren oder mir eine E-Mail schicken (Adresse siehe Impressum). Mein Mail-Provider (Netcologne) wird allerdings eure E-Mail-Adresse und auch eure IP-Adresse speichern (müssen) - zur Bearbeitung eurer E-Mails.

Ich freue mich aber auch über Postkarten (Adresse siehe Impressum).

Wenn ihr Kommentare gelöscht haben wollt, könnt ihr das entweder selber tun oder ihr gebt mir Bescheid, dann lösche ich diese.

Ich persönlich bin an euren privaten Daten nicht interessiert.