Montag, 14. Mai 2018

#19/52 2018

Montag



Kurzentschlossen den Stier bei den Hörnern gepackt und einen Termin vereinbart. Voraussichtlich in der ersten Sommerferienwoche gibt es Materialentnahme. Meine Schrauben kommen raus.


Dienstag




DAS meine ich, wenn ich von überfüllten Mülleimern - gerne an Bushaltestellen - spreche. Die Stadt hat ihre Kosten so schön optimiert, dass für zusätzliche Müllmänner kein Budget da ist ...




Den Kühen auf der Wiese ist's egal, die lassen es sich im grünen Gras gut gehen.



Mittwoch




Der Stadtteil heißt nicht umsonst DünnWALD. So schön kann ich (streckenweise) morgens zur Arbeit radeln.




Abends genieße ich die rosa Wölkchen.



Donnerstag





Eigentlich wollten wir eine mehrtägige Radtour unternehmen. Aber in Bensberg brach bei meinem Mann das Hinterrad. Also ging es mit der Linie 1 zurück nach Hause. Er komplett bis nach Hause, Sohnemann und ich sind in Merheim ausgestiegen und dann nach Hause geradelt.

 


Ok, Zeit zum Häkeln ;o)



Freitag





Wie gut, dass mein altes Notebook - trotz alter Windows-Version und kaputter Tastatur - noch funktioniert. Mein Netbook ist fritte, Windows lässt sich nicht mehr starten. Tja, das wird lustig ... Mir ist es nur um die Bilder schade ... Die letzte Datensicherung ist auch schon etwas her...



Ommm, ab auf den Balkon, das gute Wetter und ein lecker Weinchen genießen.



Samstag


Der Samstag war ja schon bei 12 von 12 gut dokumentiert.



Sonntag





Endlich, endlich Regen !!!



Und abends ist der Holunderblütensirup fertig.

Und während ich diesen Post tippe, gönne ich mir ein Gläschen ProSecco mit Sirup ...

Prost, ihr Lieben!
Astrid

Kommentare:

  1. Na ja, Kleinkatastrophen also auch rechtsrheinisch.
    Bei mir müssten nicht die Schrauben gelockert werden, aber eine Linse gereinigt. Ich bewundere deinen Entschluss.
    LG
    A linksrheinisch

    AntwortenLöschen
  2. Prosecco mit Sirup klingt nach versöhnlich Ende

    AntwortenLöschen
  3. Ach ja, so einen Prosecco könnt ich auch mal wieder trinken:-)
    Liebe Astrid, ich werde heute abend oder morgen früh erstmal meinen Blog vom Netz nehmen. Mir geht so langsam die Puste aus mit der DSGVO und die Zeit, die ich dafür investiere. Wollt mich einfach verabschieden und danke sagen für die schöne Zeit. Vielleicht ja schon bis bald wieder:-)
    Herzlich Susanne

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über einen Kommentar von euch :-) !

Um eure Kommentare verarbeiten zu können, braucht meine Plattform euren Nick-Name (Benutzernamen) und eure IP-Adresse (weitere Infos siehe Link Datenschutz Google/Blogger). Wenn ihr das nicht möchtet, könnt ihr anonym kommentieren oder mir eine E-Mail schicken (Adresse siehe Impressum). Mein Mail-Provider (Netcologne) wird allerdings eure E-Mail-Adresse und auch eure IP-Adresse speichern (müssen) - zur Bearbeitung eurer E-Mails.

Ich freue mich aber auch über Postkarten (Adresse siehe Impressum).

Wenn ihr Kommentare gelöscht haben wollt, könnt ihr das entweder selber tun oder ihr gebt mir Bescheid, dann lösche ich diese.

Ich persönlich bin an euren privaten Daten nicht interessiert.