Donnerstag, 31. März 2016

Prokrastinieren, aber richtig!

Im Januar 2012 startete ich ein Deckenprojekt.

Am 30. März 2012 waren ca. 80% geschafft.

Und dann stockte es.

4 Jahre lang.

Schnellere, interessantere Projekte zogen vorbei. Manches davon auch angefangen und nicht zu Ende gestrickt.

Ich muss mir also erst den Knöchel brechen, damit manche Dinge zu einem Ende kommen.

Habe also vor 2 Tagen den Staub von der Tüte gepustet, die graue Reihe zu Ende gehäkelt und entschieden, dass nach der türkisen Reihe Schluss ist. Das schwarze Garn - das noch geplant war - wird jetzt ein Pullover ...


Anleitung: Wool Eater Blanket von Sarah London
Wolle: diverse Baumwoll-Garne
Maße: ca. 170 x 170 cm

Jetzt noch ein paar Fäden vernähen und dann ab aufs Sofa - kuscheln!

Astrid

Kommentare:

  1. Was ist das denn für ein Wunder der Häkelkunst? Sieht irgendwie kompliziert aus...
    Ist das Wetter heute nicht schrecklich?
    GLG
    A. linksrheinisch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das ist das Schöne, wenn das Einfache kompliziert aussieht. Es sind immer nur zwei Reihen, die sich abwechseln. Daher kann man das Ding so groß machen, wie man möchte ...

      LG Astrid rechtsrheinisch

      Löschen
  2. Herzlichen Glückwunsch! Auch wenn der Anlass, aus dem Du wieder zum häkeln gekommen bist, mal nicht so schön ist, das Ergebnis ist toll :-) Schöne Kuscheltet wünsch ich Dir! liebe Grüße von Petra

    AntwortenLöschen
  3. Meine Güte, so kleine Verzögerungen bringen mich nicht aus dem Häuschen... Fein ist sie!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über einen Kommentar von euch :-) !

Um eure Kommentare verarbeiten zu können, braucht meine Plattform euren Nick-Name (Benutzernamen) und eure IP-Adresse (weitere Infos siehe Link Datenschutz Google/Blogger). Wenn ihr das nicht möchtet, könnt ihr anonym kommentieren oder mir eine E-Mail schicken (Adresse siehe Impressum). Mein Mail-Provider (Netcologne) wird allerdings eure E-Mail-Adresse und auch eure IP-Adresse speichern (müssen) - zur Bearbeitung eurer E-Mails.

Ich freue mich aber auch über Postkarten (Adresse siehe Impressum).

Wenn ihr Kommentare gelöscht haben wollt, könnt ihr das entweder selber tun oder ihr gebt mir Bescheid, dann lösche ich diese.

Ich persönlich bin an euren privaten Daten nicht interessiert.