Sonntag, 17. November 2013

Kopfstand



Kennt ihr das? Ihr lebt euer Leben wie immer und von einem Moment auf den anderen - wie ein unsichtbares Erdbeben - dreht es sich um 180 Grad und ihr findet euch auf dem Kopf wieder.

Bay of Islands
Alte Einstellungen, festgefügte Wahrheiten - alles fliegt wild durcheinander.

Whakariki Beach mit Archway Islands
Ihr entdeckt auf einmal Seiten an euch, die euch vorher nie aufgefallen oder auch nicht wichtig waren.


Es ist ein komisches, aber auch spannendes Gefühl. 

Das gerollte Farnblatt - an einer Hausfassade in Napier
Wie Alice im Wunderland, die durch den Spiegel geht.

Pancake-Rocks
Wie geht es weiter?
Wo komme ich an?

Wasserfälle - einer schöner als der andere
Wer werde ich sein?
Warum jetzt?

Southern Alps
Und in all diesem Chaos, das im Moment in mir tobt, gibt mir mein Handarbeiten Halt. 
Mein Fixpunkt, der mich am Boden hält.
Der die Hände beschäftigt und den Gedanken erlaubt zu fliegen.

Die große weiße Wolke in Wanaka

Ich hoffe, es gibt ein Happy End ...

Gargoyles - den Ort weiss ich leider nicht mehr.
Alle Fotos stammen von unserer Reise nach Neuseeland 2003.
Noch nie hab ich mich in einem Land so wohl gefühlt. 

Kommentare:

  1. Oh, ich bringe Neuseeland immer mit Erdbeben in Verbindung, zumindest wenn Karenvalsfreunde dort sind....
    Alles Gute!
    Astrid linksrheinisch

    AntwortenLöschen
  2. Das sind phantastische Bilder! Leider wird mir "dank" meiner Flugangst wohl verwehrt bleiben, einmal nach Neuseeland zu reisen. Naja, und die Reisekasse müsste dafür wohl auch sehr gut gefüllt sein.
    Auch wenn ich nicht weiß, worum es geht, wünsche ich dir alles Gute und hoffe mit dir auf ein Happy End!
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Hey meine Liebe,
    ein Happy End das wünsche ich mir ganz fest
    für uns alle!
    Wenn du jemanden zum reden brauchst
    ich bin da!
    Drück Dich
    GLG
    Mo

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Astrid,
    da wünsche auch ich Dir ein gutes Ende dieser spannenden Reise! Wirkt Kopfstand im Yoga nicht sehr befreiend? Das wäre doch ein schönes Ergebnis :-)
    Vielleicht magst Du uns irgendwann von mehr von Deinem Gefühlschaos berichten und was daraus geworden ist?
    Beste Wünsche und liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über einen Kommentar von euch :-) !

Um eure Kommentare verarbeiten zu können, braucht meine Plattform euren Nick-Name (Benutzernamen) und eure IP-Adresse (weitere Infos siehe Link Datenschutz Google/Blogger). Wenn ihr das nicht möchtet, könnt ihr anonym kommentieren oder mir eine E-Mail schicken (Adresse siehe Impressum). Mein Mail-Provider (Netcologne) wird allerdings eure E-Mail-Adresse und auch eure IP-Adresse speichern (müssen) - zur Bearbeitung eurer E-Mails.

Ich freue mich aber auch über Postkarten (Adresse siehe Impressum).

Wenn ihr Kommentare gelöscht haben wollt, könnt ihr das entweder selber tun oder ihr gebt mir Bescheid, dann lösche ich diese.

Ich persönlich bin an euren privaten Daten nicht interessiert.