Mittwoch, 16. Oktober 2013

Holla die Waldfee ...

... oder was in der letzten Woche geschah.

In meinem letzten richtigen Post ging es ja ab nach München.
Mein Gott was ist seit dem nicht alles passiert.
Man sagt ja immer: Reisen bildet - bei mir ist es genauso gekommen.

Mittlerweile glaube ich nicht mehr an Zufälle im Leben. Manche Menschen trifft man an bestimmten Stellen im Leben, weil sie einem was sagen möchten. Man muss nur raus finden - was !

Und manchmal ist einem das Glück morgens um 6:20 Uhr im Flieger hold und beschert einem nicht nur einen Wahnsinns-Sonnenaufgang:


sondern auch einen Sitznachbarn, der Super-Ideen für das "Babelfisch-Dilemma" hatte.

Leider war mir das Wetter in München dann nicht mehr so hold: erst warmer Regen (Mittwoch), dann kalter Regen (Donnerstag), dann Schnee (Freitag) - zum Glück ohne größere Folgen. Daher war ich nur ganz kurz in der City unterwegs und hab ein paar Impressionen geschossen.





Weihnachts- oder Herbstdeko?

Das erzbischöfliche Ordinariat neben den Heiden ... fand ich passend.



Also, da das Wetter nicht gut war, hab ich es mir bei meiner Freundin und ihrer Tochter, der kleinen Kichererbse, gemütlich gemacht. Hab mich bekochen lassen und wunderbare Gespräche geführt - siehe oben Zufälle gibt es nicht. Kann es sein, dass wir alle irgendwann mal die gleichen Fragen und Probleme haben?


Und dann haben die Kichererbse und ich noch eine schöne Häkelbrosche gemacht.

Schön war's und ich komme gerne wieder.

Nun versuche ich alle Infos zu verdauen, in eine richtige Reihenfolge zu bringen und sie in Zukunft anzuwenden - vielleicht hilft es ja ....

Kommentare:

  1. Dagmar & Julie17. Oktober 2013 um 14:21

    Liebe Astrid,
    so ein schöner Beitrag! Bis bald mal.
    Die kleine Kichererbse und Ihre Mama

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Winke, winke !!! Ich hoffe, die Brosche lebt noch ...

      Löschen