Samstag, 18. November 2017

Kalender(wahn)

Noch 6 Wochen - dann ist 2017 auch schon wieder vorbei.

Zeit also nach neuen Kalendern Ausschau zu halten.

Auch wenn ich ohne Handy nicht mehr leben kann - meine Termine notiere ich am liebsten auf Papier.

Und nicht nur meine Termine und so kommt es, dass mal wieder mehrere Kalender Einzug gehalten haben:


Schon dieses Jahr habe ich den fl*ow-Abreißkalender mit seinen täglichen Fragen genutzt. Und zwar zusammen mit ...


... diesem Kalender, den ich auch 2018 wieder nutzen werde, als eine Art Tagebuch - mit täglichem bzw. wöchentlichem Zeitfenster um Gedanken zu sortieren.

Zum täglichen in der Tasche tragen ist das aber ein bisschen viel, da muss es handlicher sein:

eher so DIN A6 Format

Aber auch hier gibt es einen kleinen Nachteil - es gibt nur ein Lesebändchen und das wird für die wöchentliche Übersicht benutzt. Klar kann man sich die Monatsübersichten anders markieren (Büroklammer, Klebenotizen etc.) - aber ich habe nächstes Jahr was Besseres.

Was viel Besseres.

Ein Geburtstagsgeschenk einer lieben Freundin.

Ein selbstgemachtes Geburtstagsgeschenk - über das ich mich wie Bolle gefreut habe:


Meine eigene Agenda

Mit einem meiner Lieblingszitate.

Und schönen - simpel gestalteten Seiten - so wie ich es liebe.

Was beneide ich die Leute, die ein Händchen für Handlettering haben.

Vielen Dank liebe Suse!

Das neue Jahr kann kommen - ich wär soweit.

Astrid

Kommentare:

  1. Boah! Ja, wer so viele Kalenderschätze sein Eigen nennt, der ist einfach auch in der Planung ein As! Jetzt schon Kalender... bewundernswert. wo das Jahr doch gerade erst begonnen hat - also, gut gefühlt sind wir vielelicht in der Mitte... oder so..

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Astrid, es hat mir sehr viel Spaß gemacht, den Kalender für dich zu gestalten. Und jetzt freue ich mich doppelt, weil er dir so gut gefällt :)! Danke! Suse

    AntwortenLöschen
  3. Das ist wirklich ein wundervolles Geschenk und so schön gestaltet. Deine Freude darüber kann ich total gut verstehen.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über einen Kommentar von euch :-) !

Um eure Kommentare verarbeiten zu können, braucht meine Plattform euren Nick-Name (Benutzernamen) und eure IP-Adresse (weitere Infos siehe Link Datenschutz Google/Blogger). Wenn ihr das nicht möchtet, könnt ihr anonym kommentieren oder mir eine E-Mail schicken (Adresse siehe Impressum). Mein Mail-Provider (Netcologne) wird allerdings eure E-Mail-Adresse und auch eure IP-Adresse speichern (müssen) - zur Bearbeitung eurer E-Mails.

Ich freue mich aber auch über Postkarten (Adresse siehe Impressum).

Wenn ihr Kommentare gelöscht haben wollt, könnt ihr das entweder selber tun oder ihr gebt mir Bescheid, dann lösche ich diese.

Ich persönlich bin an euren privaten Daten nicht interessiert.