Sonntag, 11. Oktober 2015

Ein Wochenende bei den alten Römern am Niederrhein

Als ich vor ein paar Wochen dieses Wochenende klar gemacht hatte, wusste ich nicht, dass im Unterricht gerade das Thema "Rom" auf dem Stundenplan steht. Da konnten wir doch direkt das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden.

Auf ging es am Samstag nach Xanten. Mit Wein, Weib und Gesang zu Brot und Spielen. Erst in den archäologischen Park und das Römermuseum. Der archäologische Park umfasst die Fläche der damaligen Colonia Ulpia Traiana. Als einzige Ausgrabung wird das ehemalige Badehaus präsentiert, der Rest sind Nachbauten. Trotzdem ist es interessant und lehrreich. Es empfiehlt sich einen Audio-Guide auszuleihen.

Am Fuß der Tempelsäule

Schönes Herbstlaub und Beete mit verschiedenen Kräutern und Nutzpflanzen

Leckerer Gewürzwein

Das nachgebaute Badehaus ...

... mit wunderschönen Wand- und Deckenmalereien

Blick auf das Kolosseum, im Hintergrund der Dom St. Viktor

Das Gelände ist recht weitläufig. Die Stadt war also damals sehr groß und im Gegensatz zu heute eng bebaut.

Es gibt auch einen sehr netten Spielplatz. Der Wasserspielplatz war leider schon trocken gelegt. Aber das Hüpfkissen war noch aufgepustet.

Ausgrabung des Badehauses mit schützendem Dach versehen.

Replik einer ausgegrabenen Bronzestatue

typische Bekleidung

Wer versteckt sich denn hier?
Übernachtet haben wir in der Jugendherberge Xanten an der Südsee. Den See konnte man beim Blick aus unserem Fenster kurz erhaschen. Es handelt sich dabei um eine geflutete ehemalige Kiesgrube. Es gibt natürlich noch den Nordsee...


Heute haben wir uns dann Xanten selber angesehen. Ein sehr nettes Städtchen, mit mittelalterlichen Stadtmauern und -toren, imposanten Kirchen und der Nibelungensage. Das Siegfried-Museum haben wir aber nicht besucht.

Ich liebe solche 3D-Stadtmodelle ...

Das gotische Haus

Dom und evangelische Kirche

Ein Stadttor und die Wasserträgerinnen

Die Kriemhild-Mühle
Während meine Männer dann sich beim Adventure-Golf vergnügten, hab ich die Nadeln geschwungen ...


Ein Abstecher nach Holland war natürlich auch noch drin ;o)

Das war eine schöne kleine Auszeit zum Abschluss der ersten Ferienwoche - und das Wetter war einfach ein Träumchen.

Astrid

Kommentare:

  1. Xanten ist toll! Wir waren vor 3 Jahren mit dem damals wirklich noch kleinen M auch im Oktober auf einen Kurzurlaub dort und das Wetter war auch hinreißend schön. Habt ihr gut gemacht!
    LG
    A. linksrheinisch

    AntwortenLöschen
  2. urlaub in der vergangenheit und auf in der gegenwart - ganz interessante bilder ! danke

    AntwortenLöschen
  3. Das sind tolle Bilder! Danke für Deine liebe Post, ich schreib Dir noch. Ich hab mich so gefreut. Der stoff ist einfach nur cool!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen