Dienstag, 17. März 2015

7Wochen ohne - Woche 4

Du bist schön! 7 Wochen ohne Runtermachen.

In der 4. Woche heißt es: "DU BIST FAIR!"

"Das ist unfair!" - Das ist im Moment der häufigste Satz aus Sohnemanns Mund.

Wenn er sein Videospiel ausmachen soll.
Wenn er ins Bett soll.
Wenn er mit dem Fahrrad zur Schule fahren soll.
Wenn er Tisch decken soll.
...

Tja, was ist fair?

Der Fastenkalender sagt:
Lasst kein faules Geschwätz aus eurem Mund gehen, sondern redet, was gut ist, was erbaut und was notwendig ist, damit es Segen bringe denen, die es hören. 
Alle Bitterkeit und Grimm und Zorn und Geschrei und Lästerung seien fern von euch samt aller Bosheit.
Seid aber untereinander freundlich und herzlich und vergebt einer dem andern ...

Ist es fair, wenn man sich seine "bösen" Gedanken nur für sich selber macht und nicht laut ausspricht?

Ich grübel schon die ganze Woche hin und her über dieses Thema ...
Fairness - ist nicht so meins ...

Wir müssen zusammenhalten
und uns gegenseitig helfen,
die Schönheit am Leben zu halten.
Wir müssen das Gegengift sein
zu all dem Mist, der sonst passiert.
Charlie Haden

Kommentare:

  1. Hmmm...mein erster Gedanke war, dass Jesus auch in den Tempel gagangen ist und sauer war, weil die Pharisäer eine Räuberhöhle daraus gemacht haben. Sie fanden das bestimmt auch nicht fair:-) Das schwierigste daran finde ich, sich dabei auch treu zu bleiben, auch wenn es jemand anders unfair findet. Und wir sind halt auch Menschen! So oft versuchen wir, immer gut zu sein und geraten dabei in Gefahr, es dabei allen recht machen zu wollen. Allen, nur uns nicht. Das eigene Menschsein geht dabei so manchmal verloren. Ein Thema, das mich schon sehr lange beschäftigt:-) Fairness wird immer von uns gefordert, aber fair zu mir sein geht dabei oft unter.
    Liebe Astrid, vielleicht hast Du mehr Erfolg mit diesem Thema als ich. Ich wünsche es Dir af jedenfall von Herzen!
    Danke für den Post,
    glg zu Dir,
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne,
      ja - es ist schon ein Dilemma.
      Vielen Dank für Deine Wünsche! Irgendwann schaffen wir das - ab und zu ein kleiner Egoist zu sein ...
      Und vielen Dank für Deinen Kommentar!
      Ganz viele liebe Grüße zurück
      Astrid

      Löschen
  2. alles für sich behalten ... leider kann der andere nicht wissen was man zurückschluckt ! nicht alles behalten denn dann wird das zusammenleben nicht fröhlicher, besser einmal sagen was nicht *passt* und danach hop geht es wieder gut. nicht zuviel nachdenken - und herr sohn hat ja eine brave mama die ihm den richtigen Weg zeigt, denn vor lauter video... denkt er nicht mehr dass die nacht zum ausruhen da ist ;) er könnte sagen : was habe ich für eine wunderbare Mutter, die so um mich sorgt, ja ich gehe sofort.... !!!!
    liebe grüsse und viel spass beim familienleben !
    monique

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monique,
      ich sag's mal mit Faust: Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube ...
      Es kommt ja leider nicht nur darauf an, DASS man etwas sagt, sondern auch WIE man etwas sagt. Und da fehlt mir das Fingerspitzengefühl ...
      Ich hoffe, dass ich ihm den richtigen Weg zeige. Erziehung ist eine spannende Sache.
      Liebe Grüße und Danke für Deine Worte
      Astrid

      Löschen