Montag, 17. November 2014

Karneval 2015 - Sneak Preview

Seit ich 1999 nach Köln gekommen bin - bin ich bekloppt.

Karnevalsbekloppt.

Komme ich doch aus der angeblichen westfälischen Karnevalsdiaspora.
Humor kennt man da aber trotzdem (klickt mal auf you*tube "Rüdiger Hoffmann" oder "Erwin Grosche")

Und seit ein paar Jahren lassen die es an Karneval aber auch krachen ...
... hat man mir glaubhaft versichert ...

Aber sei's drum, die Karnevalssession hat begonnen und somit auch die Vorbereitungen für das Kostüm.

Wir - das ist eine Gruppe ehemaliger Arbeitskollegen und Freunde aus Paderborn, Frankfurt, München, Stuttgart, Köln und dem Bergischen. Alles in allem dieses Jahr 16 Leute (+/-). Nachdem in früheren Jahren jeder mehr oder weniger individuell verkleidet war, sind wir mittlerweile bei Gruppenkostümierungen angekommen. Letztes Jahr war das Motto "Asterix und Obelix" - Ergebnis siehe hier.

Dieses Jahr bleiben wir den Comics treu, denn das Motto ist:

ENTENHAUSEN

Ja genau: Onkel Dagobert, Donald und Daisy, Tick, Trick und Track, Daniel Düsentrieb, die Panzerknacker etc. pp. Erst wollte ich ja als einer der Panzerknacker gehen. Aber schon wieder eine Männerverkleidung - nöööö. Also ein bisschen auf Wikipedia gestöbert und tadahhhh:

Gundel Gaukeley

Der Schnitt für das Kleid kommt (im Moment) aus der Ottobre 5/2011:

links oder rechts? So genau weiß ich das noch nicht. Auf alle Fälle mit langen Ärmeln und Rüschensaum.
Schwarzer Romanit-Jersey wanderte letztens auf dem Stoffmarkt in Euskirchen in meine Einkaufstasche. Dazu ein paar Bling-Bling-Knöpfe.

Eine gelbe Strumpfhose liegt hier schon parat. Der Entenpürzel wird aus einer weißen Federboa konstruiert. Und der grüne Lidschatten dürfte am wenigsten Probleme bereiten.

Pumps an Weiberkarneval? Thanks, but no thanks!
Schwarze DocMartens sind wasserfest und party-erprobt.

Perücke? Gibt es kurz vor Karneval an jeder Ecke, aber als mir kürzlich diese Idee in Pinterest über den Weg lief, musste ich das einfach ausprobieren:



Eine Häkelperücke/-mütze im Rippenmuster. Sie hat zwar einen Pony, wo kein Pony gefragt ist, aber sie hält warm. Eindeutig was für den Straßenkarneval.

Anleitung: Crochet Wig - zu finden (nur auf englisch) hier
Wolle: Boston von Schachenmayr, Häkelnadel No. 6, 3 Knäuel schwarz, 1 Knäuel blau.

Nach Weihnachten ist vor Karneval!! In diesem Sinne ALAAF!

Kommentare:

  1. Hey Astrid, die Perücke ist ja scharf! Hab ja schon viel für den Kopf gebastelt, aber die Idee gefällt mir ausnehmend gut ( und der häkelnden Tichter wird sie noch mehr gefallen ). Die Kostümidee ist auch klasse!
    Kölle Alaaf!
    Astrid linksrheinisch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und sie ist ganz einfach zu machen - und dann auch noch in jeder möglichen Farbkombi !!!!

      Löschen
  2. Antworten
    1. Du sagst es !!!!!
      Also im Stammheimer Zug - immer schön die Kamelle zu mir ;o))
      Ich bin ja 'ne böse Hexe .....

      Löschen
  3. Ich bin gespannt. Hat ja defintiv was von Kleopatra. LG mila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mila,
      stimmt, das ist mir auch beim Betrachten der Fotos aufgefallen.
      Einmal Liz Taylor sein ;o)
      LG Astrid

      Löschen