Mittwoch, 23. März 2011

Tablett-Kissen

Wir sind weder in Besitz eines Autos, dass einen herunterklappbaren Tisch sein eigen nennt, noch eines Kindersitzes, bei dem man einen "Tisch" überklappen kann.

Damit Herr Nilsson auf längeren Reisen auch mal malen oder andere Sachen machen kann, habe ich ihm ein Auto-Tablett-Kissen genäht. Das Prinzip kennt man ja von diversen Lese- oder Laptop-Kissen.


Vorne mit applizierten Autos aus dem schönen Autostoff vom blau-gelben Möbelhaus sowie dem Rennwagen-Webband.


Auf der Rückseite viele Streifen Klettband. Damit wird die Sperrholzplatte, die noch zugesägt, angemalt und mit Klebeklettstreifen versehen werden muss, auf das Kissen geklettet.


Im Inneren verbirgt sich noch eine Geheimtasche, die Spiel- oder Malsachen aufnehmen kann. Gefüllt ist das Kissen mit Styroporkügelchen.

Die Idee kommt von hier: Moda Bake Shop

1 Kommentar:

  1. Großes Kompliment! Soviel Nutzen und außerdem noch schön dazu!
    Ich hätt auch gern eine Mami gehabt die mir so tolle sachen näht!
    liebe grüße, illa

    AntwortenLöschen