Dienstag, 4. April 2017

#rosapKAL 2017 - 4. und letzter Teil

Ende gut - alles gut.

Nach ganz viel fleißigem Stricken habe ich es auch geschafft. Das Jäckle ist fertig.

Zum Schluss gab es noch ein bisschen Hin und Her.


Kurz vor Ende ging mir die Wolle aus - klar hätte ich jetzt ribbeln und die Jacke kürzen können. Aber dazu war ich, ehrlich gesagt, zu faul.

Da ich noch vom Fäustlingsstricken die passende Wolle (Lamana Como) über hatte, entstand bei mir schnell der Gedanke des Color-Blockings.


Also ziert jetzt den rechten Ärmel (ich hab mich im Spiegel fotografiert, daher dort der linke) ein weißes Band. Hätte ich natürlich auch symmetrisch auf beiden Ärmeln machen können, aber mir war mal nach so ... Für den glatt rechts gestrickten Streifen auf dem weißen Band überlege ich mir noch was. Sticken, Nähen, Stempeln ...

Gestern habe ich dann die Jacke gewaschen und danach hätte mich fast der Schlag getroffen - die wurde ja riesig. Da hätte ich fast noch eine Größe kleiner stricken können und dann wäre es doch mit der Wolle ausgekommen. Es zogen viele Bilder auf meinem inneren Auge vorbei. Au weia ...

Aber heute nach dem Trocknen ist - wie man sieht - alles wieder schön.

Die Wolle ist einfach ein Traum.

Und vielen Dank an Rike für diese schöne, effektvolle Strickanleitung.

Ich glaube, da könnte noch ein Jäckchen kommen, so viele schöne Farben wie die Wolle hat.

Astrid

Kommentare:

  1. Das ist ja mal eine Lösung nach meinem Geschmack! ( Passt auch gut zum Herzshirt von gestern, oder? )
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Das ist toll zu Ende gestrickt und gefällt mir richtig gut.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen