Dienstag, 31. Januar 2017

12tel Blick im Januar 2017

Hurra, es ist geglückt. Ich kann ein Bild mit einem mini-bisschen Weiß vorzeigen:


Dieses Jahr besuche ich den Rhein. Mein Blick geht Richtung Süden zur Mülheimer Brücke - unsere kleine Golden Gate Bridge ;o)

Die Mülheimer Brücke ist die nördlichste Rheinbrücke Kölns. Sie verbindet die Stadtteile Mülheim (rechtsrheinisch - dort stehe ich) und Riehl (linksrheinisch). Der leuchtende Schriftzug oben auf dem AXA-Hochhaus scheint weit über das Wasser. Die Hochhäuser, die mittig hinter der Brücke ganz hinten im Bild zu erahnen sind, gehören schon zum Stadtteil Deutz.

Es ist morgens kurz vor 8 Uhr und weil es ein bisschen geschneit hat, bin ich ängstlich und fahre nicht mit dem Fahrrad, sondern gehe zu Fuß zur Arbeit.

Mein 2. Bild, einige 100m nördlich entstanden, dokumentiert den Wasserstand:

ganz, ganz flach

Ich bin gespannt, ob und wie sich diese Blicke das Jahr über entwickeln werden.

Und alle die, die bei diesem schönen Projekt von tabea mitmachen, versammeln sich wieder hier.

Auf ein neues Jahr mit interessanten Ein-, Aus- und vielleicht Durchblicken.

Astrid

Kommentare:

  1. Schön, dass Du auch bei der Aktion teilnimmst. Ja, Köln ist vom Winter wohl nur sehr spartanisch bedacht worden...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Schöner Blick, wenn dadurch nicht der Ort meines Unfalls in den Focus käme...
    War gut, dass du zu Fuß unterwegs warst.
    GLG
    A linksrheinisch

    AntwortenLöschen
  3. schön deine nächtliche winter-stimmung am Rhein ! vom wald zur stadt ist dein 12-tel blick umgewandelt * bin gespannt wie es im laufe des jahres dort aussieht :)

    AntwortenLöschen
  4. Das wird sicher spannend den Pegelstand zu verfolgen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  5. Ahhhh! Der Vordergrund wirs schon zuwachesen! Die Spiegelung ist ja toll!

    AntwortenLöschen