Montag, 30. Mai 2016

12tel Blick im Mai


Fast jeden Tag drehe ich meine Runde im ehemaligen Fort.

Ganz viel Grün ist nun zu sehen und selbst an ganz sonnigen Tagen schafft es das Licht nicht durch den grünen Tunnel.

Da komme ich mir immer ganz behütet vor.

Das war auch der Grund warum ich dieses Motiv ausgewählt habe.

Verlinkt zu hier.


Macht's gut.
Astrid

Samstag, 28. Mai 2016

Streifen machen ...

... schön!


Wie bei meinem neuen Pullover - in der schicken 70er Farbkombi: Braun und Orange.

Ich erinnere mich dunkel an Tapeten in dieser Kombi ...

Anleitung: Top Tee von den pickles-Schwestern aus Norwegen
Wolle: GGH Soft Kid in Orange, Pickles Merino Tweed in Braun

Aus dem Mohair sollte in Kombination mit einer anderen Wolle ein anderer Pullover entstehen, aus dem Tweedgarn sollte ein Rock entstehen. Jetzt harmonieren sie auf das Schönste.

Und für alle, die sich fragen: Wer soll das alles anziehen?

Ich.

Dafür wird nicht mehr geshoppt (keine Stoffe, keine Wolle und auch keine Klamotten). Ein Vorsatz aus der Zeit im Krankenhaus. Ich rufe für mich das Do-it-yourself-Jahr aus. Neudeutsch: De-Stashing. Der Abbau von Vorräten (aussortiert habe ich bereits). Schnittmuster, Strickanleitungen - reichlich vorhanden.

Der nächste Pullover ist schon angeschlagen - ein Sommertop.

Schönes Wochenende
Astrid


Montag, 23. Mai 2016

Rechts und links des Weges

In dem kleinen Wäldchen, in dem auch immer mein 12tel Blick entsteht, drehe ich - seitdem ich wieder einigermaßen gehen kann -, täglich meine Runde.

Am Freitag nahm ich noch was anderes als frische Luft, viel Grün und gute Laune mit nach Hause:

Holunderblüten

Ab in den Topf...

Das Rezept fand sich in diesem tollen Buch (käuflich erworben) von Birgit Neusser aka Die Landfrau.

Nach 2 Tagen ziehen lassen, sah das Ganze so aus.

Und nach abseihen und filtern so. Leider waren keine schönen Glasflaschen zur Hand ...

Jetzt zum Feierabend gönne ich mir einen leckeren Hugo.

Und gleich drehe ich wieder meine Runde im Grünen. Nicht nur feucht (wegen Regen), sondern auch fröhlich.

Prost
Astrid

Sonntag, 22. Mai 2016

Nähen? Geht's wieder?

Gestern kribbelte es im Fuß.

Im rechten Fuß.

Im Ex-gebrochenen Fuß.

Dem Nähfuß.

Eine Kleinigkeit zum Ausprobieren: Turnbeutel-Rucksack. Quick and dirty.

Klappt - passt - wackelt - und der Fuß kann wieder Gas geben.

Das Motiv ist etwas martialisch - aber das passt gerade ...

Die Träger sind Luftmaschenketten à 150 Maschen aus T-Shirt Garn.

Innen mit Karabiner - Schlüssel suchen in Taschen macht keinen Spaß

Anleitung: Entstanden nach dem Freebook Josie aus dem Snaply Magazin.
Material: Skull-Kunstleder vom Stoffmarkt, Stoff für Tunnelzug von IKEA, Karabiner aus dem Bestand, Webbandrest und T-Shirt Garn.

Nur mit dem Zuschneiden auf dem Fußboden, das geht nicht so doll. Da muss ich mir für die Zukunft was anderes überlegen.

Aber - Nähen klappt wieder. Yippieh.

Astrid

Freitag, 20. Mai 2016

Die Gedanken sind frei

Seit Tagen geht mir dieses Lied nicht mehr aus dem Kopf.

Endlosschleife.

Bisher kannte ich nur die erste Strophe (Kulturbanause - ich weiß), aber die 5. passt zur Zeit wie die Faust aufs Auge:

Drum will ich auf immer den Sorgen entsagen
und will mich auch nimmer mit Grillen* mehr plagen.
Man kann ja im Herzen stets lachen und scherzen und denken dabei:
Die Gedanken sind frei.
*Grillen = trübe Gedanken

Ich will mich über manches nicht mehr ärgern und ich will mich nicht mehr runterziehen lassen.

Dazu passt mein heutiger Kalenderspruch:

Das Leben und
dazu eine Katze,
das gibt eine
unglaubliche Summe.
Rainer Maria Rilke





Ich geh jetzt mal 'ne Runde denken.
Astrid

Dienstag, 17. Mai 2016

Sommerbluse (gestrickt)

Da das Nähen immer noch etwas brach liegt, gibt es jetzt eben keine genähte, sondern eine gestrickte Sommerbluse:



Anleitung: Sommerbluse (so heißt das auch auf Norwegisch) von pickles.no - einfaches Lochmuster
Wolle: GGH Serail, 100% Seide.

Bisschen schwierig zu stricken, da der Faden nicht verdreht ist und man daher beim Stricken schnell mal nicht alle Fädchen erwischt ...

Jetzt warte ich darauf, dass es wieder wärmer wird.

Astrid

Montag, 16. Mai 2016

M.C. Escher

Wir haben gestern eine der letzten Möglichkeiten genutzt diese Ausstellung zu besuchen:


Da in der Ausstellung nicht fotografiert werden darf, haben wir anschließend im Museumsshop (ich LIEBE Museumsshops) diesen magischen Würfel erstanden, den ich teilweise abfotografiert habe:



Am meisten faszinieren mich diese Metamorphose Bilder.



Die Ausstellung war super-gut besucht (wahrscheinlich auch dem kalten Wetter geschuldet), mittags mussten erst Leute den Ausstellungsraum verlassen, bevor neue Besucher rein durften.

Viele Kinder ließen sich von Eschers-Bildern faszinieren - Herrn Nilsson ging es ebenso.

Ich fand absolut faszinierend, dass Escher nicht nur gezeichnet hat, sondern dass seine Bilder auch Holzschnitte und Lithografien sind - was für ein Arbeitsaufwand bei DEM Detailreichtum.

Escher war in der Schule übrigens schlecht in Mathematik und Algebra - hat seiner Kunst aber nicht geschadet.

Ich kann es nicht lassen,
ich muss mich einfach über all unsere 
unerschütterlichen Überzeugungen lustig machen.
Es ist zum Beispiel ein großer Spaß,
die Zwei- und die Dreidimensionalität,
das Flache und das Räumliche miteinander zu vermischen
oder mit der Schwerkraft Schabernack zu treiben.
M.C. Escher

Einen schönen Pfingstmontag
Astrid

Samstag, 14. Mai 2016

Viele Kleine ergeben ein Großes

Zeit für neue Herausforderungen


Puzzeln ist mein neues Yoga.

Ommmmmm .....

Schöne Pfingsten
Astrid

Donnerstag, 12. Mai 2016

12 von 12 im Mai


Der Tag beginnt wie immer mit Frühstück und Zeitungslektüre. Am Pfingstwochenende eröffnet die neue Kunstaustellung im Stammheimer Schloßpark - heute im Lokalteil der Zeitung besprochen.


Danach ab zur Krankengymnastik. Das tut dem Knöchel gut.


Heute geht es einmal quer durchs Rechtsrheinische - alles mit den Kölner Verkehrsbetrieben ...


Ohne Moos - nix los.


Vor dem Besuch im Krankenhaus noch ein Käffchen zur Stärkung. Die Bücherwand im Hintergrund ist eine Büchertauschwand - aus Zeitmangel konnte ich mir die Bücher leider nicht näher anschauen.


Ist schon schön, wenn man das Krankenhaus nur als Besucher betritt. Aber mit 4 Wochen Krankenverlängerung bin ich wieder raus gekommen. Meine rechte Narbe will einfach nicht verheilen.


Zurück geht's mit der Straßenbahn Linie 1 - erst mal schön durchs Grüne.


In Deutz umsteigen in die S-Bahn. Schöner Blick auf Dom und LVR-Tower, links daneben die Kuppel des alten Düxer Bahnhofs. Auf den Turm kann man drauf und hat von oben einen echt tollen Ausblick.


Und jetzt erst mal im Homeoffice die vertraglichen 4 Stunden abarbeiten.


Zwischendurch die Erdbeeren gießen. Na? Ob die uns mal kein Vogel klaut ??


Feierabend !!!! Noch ein bisschen blauen Himmel und Wärme genießen bevor der Wetterumschwung kommt.


Und zur Belohnung ein lecker Quarkbällchen.

Mehr findet ihr wie immer bei Caro.

Tschö und schönen Abend
Astrid

Dienstag, 10. Mai 2016

nee, nee ... so nich

Da kommt der olle (Arbeits)-Alltag und meint, er könnte so mir nichts Dir nichts seine spitzen Finger (Generve, Genöle, Gemecker und Gezicke) nach mir ausstrecken.

Nix da - da gibt's erst mal was mit der Krücke.

Obwohl ich heute meinen ersten Spaziergang OHNE Krücke gemacht habe. Jippieh !!!

Die obligatorische Runde durch mein kleines Wäldchen - meine fast tägliche Portion Grün.

Und danach in der Nestschaukel liegen, den Humboldt-Sittichen beim Fliegen und den Blüten der rot blühenden Kastanie beim Blühen zuschauen.



In the spring,
at the end of the day,
you should smell like dirt.
Margaret Atwood

Astrid

Samstag, 7. Mai 2016

Was im Mai bisher geschah ...


Kastanienblüte

Der Maikäfer wurde hilflos auf dem Rücken liegend gefunden und heldenhaft mit der Zeitung gerettet - aber nicht ohne vorher ausgiebig fotografiert worden zu sein.

Der liegt zwar auch auf dem Rücken, will aber nicht gerettet werden.

Der passende Spruch zu einem 40. Geburtstag (nicht meiner).

Sonnenschutz

Abendstunden

Und weil es so schön war und ich die gleiche Wolle in gleicher Menge noch mal hatte ...

... noch mal die Weste, die zurzeit zu meinem Lieblingskleidungsstück wird. Zusammen mit Schlagjeans - es leben die 70iger ...

Die letzten selbst gebastelten Geschenke:

Muttertagsgeschenk 1 schon heute - morgen müssen wir ganz früh auf die Autobahn zu einer Konfirmation

Der Text ist richtig nett!

Muttertagsgeschenk 2 - selbstgemachte Seife ...

... mit Konfetti. Die Schule hatte mal wieder richtig gute Ideen.

Vatertagsgeschenk - der Marienkäferstein

So kann der Mai eigentlich weiter gehen.

Macht es euch hübsch und genießt das schöne Wetter.

Astrid