Sonntag, 24. April 2016

Auf meinen Nadeln

... der Bearbeitung harrend (zum Teil schon recht lange).

Gehen ist nicht.
Auto fahren ist nicht.
Arbeiten ist nicht.
Putzen ist nicht.
Nähen ist nicht.
Stricken ist.

Ich bin ein Multi-Projekt-Stricker.
Super im Beginnen, weniger stark im Beenden.
Aber jetzt ist ja Zeit, zu beginnen aber auch zu beenden.

Daher zeige ich euch heute was sich zur Zeit auf meinen Nadeln befindet:


Ophir Socks - geplant als meine März-Socken. Werden wohl eher meine Mai-Socken. Da ich im Moment nur links Socken trage, nicht so tragisch. Wird dann rausgeholt, wenn ich ein Strickprojekt für unterwegs benötige. Passt alles so hübsch in einen kleinen Beutel...



Nordic Trail - eine schnelle Weste, da Nadelstärke 7. Mein aktuelles Projekt. Ich hoffe, die Wolle reicht. Das kommt davon, wenn man einfach mal 5 Knäuel Wolle bestellt, ohne zu wissen was man daraus macht.



Jacke aus Rebecca - begonnen vor einem Jahr. Da ich eine andere Wolle verwende und Schwarz jetzt nicht gerade die Sommerfarbe ist, kann dieses Projekt noch etwas warten.



Der Hitchhiker-Schal begonnen vor 2 Jahren ist so ein Teil, bei dem ich immer mal wieder eine Zacke stricke und ihn dann wieder in die Ecke packe. Nadelstärke 3 ist eben nicht so meins ...




Die Sommerbluse von pickles. Wenn ich die Weste beendet habe, geht es hiermit weiter.




Der Prewrapped Wrap - wird als ein Streifen gestrickt und hinterher so zusammengenäht, dass er eine Jacke ergibt. Ich versuche mich da an einem Streifenmuster, da die dunkelgraue Wolle alleine wohl nicht reichen wird. Beides sind Reste von meiner Wolleater-Blanket. Das Muster ist nicht so spannend, daher eher mal was für lange Autofahrten.



Armstulpen im Lochmuster. Bei den momentanen Temperaturen wären sie sogar angesagt. Können aber noch ein bisschen warten.

Und so wie ich mich kenne, fange ich demnächst bestimmt noch was Neues an.
Wolle habe ich mehr als genug.

Schönen Sonntag noch
Astrid

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen