Freitag, 10. Juli 2015

Blo(g)kade

Es ist ja nicht so, dass hier nix passiert, aber irgendwie finden die Worte nicht ihren Weg vom Kopf zu den Fingern ...

Mein Gehirn befindet sich in unablässiger Rotation wie bei einem Plattenspieler bei dem die Nadel hängt (Plattenspieler - kennt das noch einer ??).

26.06. - 29.06.: die Fahrt in den hohen Norden zur Goldhochzeit meiner Schwiegereltern (die Ostsee war leider kälter als kalt)

Herr Nilsson, die Falten, der Apfel und die Schlei - oder sind Zahnlücken vererbbar?

01.07.: ab ins Gloria zu Franz Ferdinand & Sparks. Die Zusammenarbeit der beiden Bands funktioniert und es ist - trotz 38 Grad in Köln ein "cooler" Abend - mein Kumpel und ich ziehen den Altersschnitt im Gloria sogar ein wenig nach unten *grins*.



Ferienbetreuung in der Schule: das Malmobil ist da und ich bin begeistert, dass Rotation auch kreativ sein kann (im Gegensatz zu meinem Gedankenkarussell...)




Heute: schon wieder ein Abschied. Ein Kollege geht zurück nach Hamburg - kann ich ihm nicht verübeln. Daher gibt es für ihn den Dom zum Mitnehmen - frei Schnauze aus der Lamäng genäht.



Ins Täschchen (das ein bisschen aussieht wie eine Narrenkappe) kam eine Postkarte mit dem Kölschen Grundgesetz - das ist universell, gilt überall.

In diesem Sinne, et bliev nix wie et wor ävver et hätt noch immer jot jejange!

Schönes Wochenende euch allen wo immer ihr auch seid ...

Astrid

Kommentare:

  1. LIebe Astrid, das Bild von Dir und Deinem Sohn ist wundervoll. Da liegt ein besonderer Zauber darüber.
    Das mit dem Gedankenkarussel kenne ich, man kommt nicht mehr zur Ruhe. Manchmal wünschte ich mir, es gäbe einen Resetknopf...
    glg zu Dir und ein wundervolles Wochenende
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, ich genieße auch die Zeit, die er noch mit seiner "alten Mutter" verbringen möchte.

      Ich hab zumindest für dieses Wochenende den Resetknopf für das Gedankenkarussell gefunden - Fenster putzen und lesen *grins*

      Ganz liebe Grüße
      Astrid

      Löschen
  2. Welch herziges Bild! Ich mag es sehr!-
    So ein Malkarussell kann man prima mit einem alten Plattenspieler betreiben ( allerdings sollte man rundum einen Schutzschirm à la Paravent aufstellen, sonst hat man die Farben an Wänden & Kleidung. Den Kindern machts Spaß...
    Bon week-end! Bin wieder da und doch gedanklich abwesend...
    A. linksrheinisch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Astrid,
      das kann ich mir denken, dass Du mit dem Gedanken woanders bist. Zum einen die schönen Bilder von der Nordsee, die du gepostet hast und zum anderen natürlich die Sorgen.
      Leider habe ich meinen alten Plattenspieler schon lange nicht mehr, aber mir wurde gesagt, es funktioniert auch mit einer Salatschleuder ... Versuch macht kluch ...
      Drück dich'
      Astrid

      Löschen
  3. Tja, Stachelbeer-Baiser-Kuchen habe ich heute morgen gebacken ...
    Und dass es in der letzen Juniwoche kälter als kalt an der Ostsee war, kann ich bestätigen... ich war nämlich dort und habe Dauenjacke getragen.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen