Samstag, 7. März 2015

Von Nadeln und Nadeln I - Adventskalenderschal 2013

Stricker zeigen gerne Wolle.

Stricker zeigen gerne das fertige Ergebnis.

Aber die Werkzeuge, sprich die Nadeln, werden eher selten gezeigt.

Nadeln mit Profil ...
Auf langen metallenen Nadeln stricke ich mittlerweile eher selten. Aber hier bei diesem Schal bot es sich mal wieder an. Diese Nadeln haben schon ein ziemlich langes Strickerleben hinter sich wie man unschwer erkennen kann. Krumm und schief sind sie, obwohl ich eher locker stricke. Keine Ahnung wie ich das geschafft habe. Aber ich würde sie NIE wegschmeißen.


Dieser Schal hat mich Nerven gekostet. Wie in der Überschrift zu erkennen ist, handelt es sich um ein Strickstück, welches in der Adventszeit 2013 gestrickt werden sollte. 24 verschiedene Muster für 24 Tage bis Heiligabend. Bis Tag 10 bin ich damals gekommen. Gucke ich auf meinen Kalender ist heute der 07.03.2015. Und ich habe schon die letzten 4 Tage geschludert, weil a) der Schal auch so lang genug ist und b) ich schlicht und einfach keine Lust mehr hatte.

Jetzt könnte man sagen: "Na und?", ist doch künstlerische Freiheit wie jeder was strickt. Mich treibt das aber um, weil ich ein Anleitungsfanatiker bin. Und für mich in Gedanken ist der Schal eben noch nicht fertig. Ist schon komisch wie man sich selber versklavt ;o)

Anleitung: Adventskalenderschal 2013 zu finden hier
Wolle: Schoppel Zauberball Farbe "Oktoberfest"

PS.: Der Adventskalenderschal 2012 ist auch noch nicht fertig ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen