Sonntag, 17. Februar 2013

Hals-Schulter-Nackenwärmer

Auf der Arbeit teilen wir uns mit 7 Mädels ein Büro. Meistens haben wir die Türen auf und daher kann es schon mal wie Hechtsuppe ziehen. Und damit meine liebe Kollegin keine Nackenprobleme bekommt, habe ich einen kombinierten Hals-Schulter-Nackenwärmer aus schöner Merinowolle gestrickt.

Leider ist mir das Bild abhanden gekommen und daher kann ich nur den Link zu ravelry anbieten.
Bitter hier entlang. (Leider muss man wohl dazu bei ravelry registriert sein ...)

So langsam infiziere ich die Mädels im Büro mit meinem DIY-Virus. Eine hat wieder angefangen zu nähen, 2 möchten nähen lernen (wegen Karnevalskostümen) und eine möchte stricken lernen ;o))

Wobei eine weitere Kollegin einwandte, dafür hätten die Feministinnen in den 70ern nicht gekämpft, damit heute wieder alle Handarbeiten machen. Dem kann ich ja so gar nicht zustimmen. Viele haben sich doch mit Handarbeiten (sei es Stricken, Nähen, Schmuck machen etc.) erfolgreich selbständig gemacht.
Mir gefällt die neue DIY-Welt und ich finde es toll, dass ich mir individuelle Sachen selber machen kann.

In diesem Sinne: Weiter machen Mädels !!!

Kommentare:

  1. Hmhm, dem Link kann ich leider nicht folgen, vermutlich, weil ich auf der Seite nicht registriert bin?!?
    Aber deiner Kollegin kann ich auch nicht folgen ;o) Mir gefällt auch die neue DIY-Welt und ich finde es super, dass ich mir damit die Welt machen kann, wie sie mir gefällt. Irgendjemand muss ja auch die Dinge herstellen, die wir nicht selbst machen - und manchmal unter ... Umständen. Haben dafür die Feministinnen gekämpft - wohl kaum :o( Ach, ich könnte dazu noch ganz viel schreiben, mache ich aber nicht, weil es eine unendliche Geschichte ist ;o)
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Ist doch schön, wenn man Andere auch für (s)ein Hobby begeistern kann. Gerade im DIY-Bereich sind es doch sooo viele verschiedene Möglichkeiten1
    LG Marion

    AntwortenLöschen